Importeure

Arzneimittel-Reimporteure und Parallelimporteure

[Stand: 10.11.19]

Schlagzeilen

2019 - Schlagzeilen

  • 23.10.19: Umpacken importierter Arzneimittel (Rechtslupe, 23.10.19)
  • 02.09.19: Rahmenvertrag: Reimporte plus 35 Prozent (Apotheke adhoc, 02.09.19/ Lothar Klein): "Damit entwickelt sich die von Deutschem Apothekerverband (DAV) und GKV-Spitzenverband ausgehandelte Regelung zu einem Importförderprogramm."
  • 23.08.19: Geschwärzte Prograf-Packung – alles in Ordnung! (DAZ online, 23.08.19/ Celine Müller, Apothekerin)
  • 23.08.19: Enantone fehlt die Verschreibungspflicht (Apotheke adhoc, 23.08.19/ N.N.)
  • 13.08.19: 5 Jahre Parallelimporte von adequapharm (Apotheke adhoc, 13.08.19/ N.N.)
  • 05.07.19: Arzneimittel plötzlich nicht mehr erhältlich (Suedtirolnews.it, 05.07.19/ luk): "Mehrere Gründe für Notstand [...] Italien [...] ein Tiefpreisland [...] es gibt Firmen, die sich auf den Import und Export [...] spezialisiert haben."
  • 01.07.19: Neue Import-Abgabe-Regeln - 30 verschiedene Fälle möglich (Sowedoo)
  • 01.07.19: MVDA trommelt für Reimporte (Apotheke adhoc, 01.07.19/ Lothar Klein): "MVDA [...] verweist dabei auf die wirtschaftlichen Vorteile für Apotheken."
  • 18.06.19: Omnitest 5 Eurimpharm: Gefälschte Import-Blutzuckerteststreifen messen zu niedrige Werte (DAZ online, 18.ß6.19/ ulia Borsch, Apothekerin)
  • 17.06.19: Xarelto-Fälschungen: Zwei weitere Chargen betroffen (PZ online, 17.06.19: Daniela Hüttemann)
  • 17.06.19: Lunapharm-Berichte des RBB waren teilweise unzulässig (DAZ online, 17.06.19/ Kirsten Sucker-Sket)
  • 14.06.19: Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht (Apotheke adhoc, 14.06.19)
  • 13.06.19: Fall Lunapharm: Welche Vorwürfe treffen zu? (Apotheke adhoc, Lothar Klein/ 13.06.19)
  • 11.06.19: Omnitest: Eurim-Importe müssen zurück (Apotheke adhoc, 11.06.19/ N.N.): "[...] Haltbarkeit, die kurz vor dem Verfall steht oder bereits überschritten wurde."
  • 05.06.19: Bayer prüft gefälschtes Xarelto (Apotheke adhoc, 05.06.19/ N.N.)
  • 05.06.19: BfArM warnt vor Xarelto-Fälschung (PZ online, 05.06.19/ Daniela Hüttemann)
  • 04.06.19: Gefälschtes Xarelto: Orifarm ruft vorsorglich zurück (Apotheke adhoc, 04.06.19/ N.N.)
  • 04.06.19: Gefälschtes Xarelto aufgetaucht (DAZ online, 04.06.19/ Julia Borsch, Apothekerin)
  • 04.06.19: Lunapharm-Skandal: Warten auf Gerichts-Entscheid (PZ online, 04.06.19/ N.N.)
  • 04.06.19: Statement zum Thema: Auswirkungen von Parallelimporten auf Arzneimittelsicherheit, Therapiesicherheit und das Gesundheitssystem (pdf) (BAK, House of Pharma, 04.06.19/ Fritz Becker, Prof. Dr. Theo Dingermann, Dr. Ilona Köster­Steinebach, Melanie Krieg, Prof. Dr. Stefan Laufer, PD Dr. Peter­Andreas Löschmann, Dr. Otto Quintus Russe, Dr. Michael Stein, Prof. Dr. Manfred Schubert­Zsilavecz, Dr. Christian Ude, Frank Wienands, Dr. Gert Wolf)
  • 31.05.19: Abacus: Börsengang schon wieder verschoben (Apotheke adhoc, 31.05.19/ N.N.)
  • 25.05.19: CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro (Apotheke adhoc, 25.05.19/ N.N.)
  • 17.05.19: Lauterbach kritisiert Lobbyeinflüsse bei Importförderung (DAZ online, 17.05.19/ Dr. Bettina Jung, Apothekerin)
  • 16.05.19: Arzneimittel-Reimporte: "Lobbyismus mit den Händen greifbar" (PZ online, 16.05.19/ Ev Tebroke): "„Die Arzneimittel-Reimporte sind weder ökonomisch noch medizinisch notwendig und sie bringen ein Sicherheitsproblem”, sagte der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach bei einem Pressegespräch in Berlin. Nur reimportierte Medikamente könnten beim Einschleusen in die Lieferkette manipuliert werden, sodass sie ein Sicherheitsproblem darstellten."
  • 10.05.19: Pharmahändler Abacus nimmt neuen Anlauf an Frankfurter Börse (Handelsblatt, 10.05.19/ rtr)
  • 06.05.19: Expertentreffen Parallelimporte: "Bitte nicht schütteln" – Warum Biopharmazeutika so transportsensibel sind (DAZ online, 06.05.19/ Dr. Bettina Jung, Apothekerin)
  • 02.05.19: Importarzneimittel: Gefährden "Bastelpackungen" die Therapie? (DAZ online, 02.05.19/ Dr. Bettina Jung, Apothekerin)
  • 01.05.19: Parallelhandel mit Arzneimitteln: Brexit treibt Importblüten bei EU-Nachbarn (Ärzte Zeitung, 01.05.19/ cw)
  • 30.04.19: Kleine Anfrage: Einsparungen durch Importe unbekannt (PZ online, 30.04.19/ Ev Tebroke)
  • 30.04.19: Kleine Anfrage der FDP-Fraktion: Wie viel spart die Importförderung wirklich? (DAZ online, 30.04.19/ Kirsten Sucker-Sket): "[...] Laut VAD führten [...] Preiszugeständnisse der Originalhersteller als Reaktion auf [...] Konkurrenz durch Parallelimporte bei patentgeschützten Arzneimittel in Deutschland zu [...] indirekten Einsparungen in Höhe von 2,6 Milliarden Euro pro Jahr zugunsten der GKV. Hinzu kämen für 2017 direkte Einsparungen von 264 Millionen Euro [...]"
  • 30.04.19: Parallelhandel: Wirtschaftlichkeitsreserven um jeden Preis? (PZ online, 30.04.19/ Prof. Theo Dingermann): "Deutschland ist Zielmarkt Nummer 1 für Parallelimporte. 5,5 Milliarden Euro wurden von Oktober 2017 bis September 2018 im Europäischen Wirtschaftsraum durch Parallelimporte bewegt, und auf Deutschland entfielen über 50 Prozent der Importe, mit steigender Tendenz."
  • 26.04.19: Phagro: Nulltoleranz bei Direkt-Rabatten (Apotheke adhoc, 26.04.19/ Alexander Müller): "Der Phagro warb für eine restriktive Auslegung der Skontofrage, auf der anderen Seite vor allem der Reimporteur Kohlpharma für eine liberale. [...] Die Botschaft richtet sich vielmehr auch und vor allem an die Hersteller und Reimporteure mit ihren Angeboten im Direktgeschäft. Die Großhändler kritisieren schon lange, dass die Apotheken hier bei margenstarken Artikeln mit Skonti geködert werden, deren Höhe in einem eher fragwürdigen Verhältnis zu den Zahlungszielen steht."
  • 26.04.19: Kohlpharma: Heißer Draht zu Altmaier (Apotheke adhoc, 26.04.19/ Tobias Lau)
  • 18.04.19: Importarzneimittel: "Securpharm ist Blödsinn" (PZ online, 18.04.19/ Christina Müller): " besitzt zwei Apotheken. Importarzneimittel kommen ihm nicht ins Haus. [...] erklärt [...], warum er es für seine apothekerliche Pflicht hält, gegen das System zu rebellieren"
  • 17.04.19: Dermapharm: Umsatzrückgang bei Reimporten (Apotheke adhoc, 17.04.19/ N.N.)
  • 11.04.19: FDP: Wer lobbyiert für die Importförderklausel? (DAZ online, 11.04.19/ Benjamin Rohrer)
  • 08.04.19: Elonva: Nadel und Arzneimittel mit unterschiedlicher Haltbarkeit (Apotheke adhoc, 08.04.19/ N.N.)
  • 05.04.19: Importquote: Linke moniert Lobbyeinfluss (PZ online, 05.04.19/ Ev Tebroke)
  • 28.03.19: Unklare Lieferketten: ARD kritisiert Importquote (Apotheke adhoc, 28.03.19/ N.N.)
  • 28.03.19: Importe und Securpharm: Karton oder Siegel? (Apotheke adhoc, 28.03.19/ Patrick Hollstein)
  • 20.03.19: BGH lässt Importeure stickern (Apotheke adhoc, 20.03.19/ N.N.)
  • 26.03.19: FD Pharma GmbH: Möglicher Diebstahl diverser Importarzneimittel (AMK 26.03.19)
    Betrifft: • Atozet 10/40 mg 100 St • Contour next Sensoren 50 St • Dafiro HCT 5/160/25 mg 98 St • Duaklir Genuair 340/12 µg Pulverinhalator 3x60 ED • Exforge 5/160 mg 98 St • Seebri Breezhaler 44 µg 3 x 30 St
  • 27.02.19: Brandenburg lässt nicht locker – die Importförderklausel muss weg (DAZ online, 27.02.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 18.02.19: Parallelimporte: Weitere Arzneimittel auf "Sperrliste" (Apotheke adhoc, 18.02.19/ N.N.): "PEI und BfArM empfehlen daher die Abklärung der Legalität der gesamten Lieferkette für die genannten Arzneimittel, sofern diese auf dem deutschen Markt gehandelt oder vertrieben wurden oder vertrieben werden sollen."
    Cave: Bei Nachfragen von Apotheken an Hersteller evt. Abmahnrisiko.
    Betrifft (Stand 02/2019): • Afinitor (Everolimus) • Alecensa (Alectinib) • Atripla (Efavirenz/Emtricitabin/Tenofovir) • Avastin (Bevacizumab) • Bavencio (Avelumab) • Caelyx (Doxorubicin) • Citovirax (Ganciclovir) • Cotellic (Cobimetinib) • Ecalta (Anidulafungin) • Erbitux (Cetuximab) • Erivedge (Vismodegib) • Esbriet (Pirfenidon) • Eviplera (Tenofovir/Emtricitabin/Rilpivirin) • Exjade (Deferasirox) • Faslodex (Fulvestrant) • Fuzeon (Enfuvirtid) • Gazyvaro (Obinutuzumab) • Gilenya (Fingolimod) • Hemlibra (Emicizumab) • Herceptin (Trastuzumab) • Invirase (Saquinavir) • Iressa (Gefitinib) • Kadcyla (Trastuzumab Emtansin) • MabThera (Rituximab) • Nplate (Romiplostim 250mg) • Ocrevus (Ocrelizumab) • Perjeta (Pertuzumab) • Prezista (Darunavir) • Rebif (Interferon beta-1a) • RoActemra (Tocilizumab) • Stelara (Ustekinumab) • Sutent (Sunitinib) • Tarceva (Erlotinib) • Tasigna (Nilotinib) • Tecentriq (Atezolizumab) • Truvada (Emtricitabin/Tenofovir) • Tysabri (Natalizumab) • Velcade (Bortezomib) • Viramune (Nevirapin) • Viread (Tenofovir) • Votrient (Pazopanib) • Zelboraf (Vemurafenib)
  • 14.02.19: EurimPharm ist neuer Kooperationspartner von mea® – meine apotheke und emk (Apotheke adhoc, 14.02.19/ N.N.)
  • 13.02.19: Rückrufe bei Sprycel und Mabthera (Apotheke adhoc, 13.02.19/ N.N.)
  • 13.02.19: "Gestörte Lieferkette" bei Haemato Pharm (DAZ online, 13.02.19/ Julia Borsch)
  • 08.02.19: Afinitor-Rückruf bei CC-Pharma: Wegen "Erkenntnissen zu einem Vorlieferanten eines Zulieferers in der Lieferkette" (DAZ online, 08.02.19/ Julia Borsch)
  • 07.02.19: Rückruf bei Afinitor (Apotheke adhoc, 07.02.19/ N.N.)
  • 07.02.18: Lunapharm: Behörde untersagt jeglichen Handel mit Arzneimitteln (PZ online, 07.02.18/ Stephanie Schersch)
  • 07.02.19: Endgültig: Lunapharm darf weder handeln noch umpacken (DAZ online, 07.02.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 07.02.19: Lunapharm verliert Großhandelslizenz (Apotheke adhoc, 07.02.19/ N.N.)
  • 25.01.19: Neuer Medikamenten-Betrug: Durchsuchungen in mehreren Ländern (PZ online, 25.01.19/ N.N.)
  • 25.01.19: Ermittler starten mehrere Razzien bei Arzneimittel-Händlern (DAZ online, 25.01.19/ bro)
  • 25.01.19: Gefälschtes Krebsmedikament: Razzia bei Pharmagroßhändler (Apotheke adhoc, 25.01.19/ N.N.)
  • 18.01.19: Deutschland wird mehr und mehr zum Exportland für Parallelhändler (DAZ online, 18.01.19/ Kirsten Sucker-Sket)
  • 16.01.19: Widerruf der Herstellungserlaubnis: Lunapharm verteidigt Lizenz zum Umpacken (DAZ online, 16.01.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 15.01.19: Lunapharm dauerhaft dicht (PZ online, 15.01.19/ Jennifer Evans)
  • 15.01.19: Lyrica: Reimport mit falscher Stärke (Apotheke ahdoc, 15.01.19/ N.N.)
  • 15.01.19: Lunapharm darf weiter nicht importieren (Apotheke adhoc, 15.01.19/ Tobias Lau)
  • 15.01.19:Lunapharm verliert Herstellungserlaubnis offenbar endgültig (DAZ online, 15.01.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 10.01.19: Konsolidierungswelle beim Medizinalhanf: Aphria übernimmt CC-Pharma (DAZ online, 10.01.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 02.01.19: Vorsicht vor Alimta-Fälschungen! (DAZ online 02.01.19/ Celine Müller): "[...] das Verfalldatum des Wirkstoffes ist jedoch bereits abgelaufen. [...] Nach Auskunft des Bundesinstituts sind die Fälschungen bei "mehreren Parallelvertreibern" aufgetaucht und zum Teil auch bereits bei Patienten angewendet worden. Welche Importeure von den Alimta®-Fälschungen betroffen sind, gibt das BfArM nicht näher bekannt."
  • 07.01.19: BfArM: Alimta® (Pemetrexed) 500 mg Pulver zur Herstellung eines Konzentrates zur Herstellung einer Infusionslösung: Fälschungsverdachtsfall DAZ 07.01.19)
  • 03.01.19: Fälschungsalarm! (DAZ 1-2/2019)
  • 21.12.18: Fälschung bei Seebri Breezhaler und Alimta (Apotheke adhoc, 21.12.18/ N.N.)

    2018 - Schlagzeilen

  • 2018: Lunapharm-Skandal
  • 12.10.18: Importeure mahnen Apotheker ab (Apotheke adhoc, 12.10.18/ N.N.): "In einem öffentlichen Brief hatte Apotheker Dr. Franz Stadler (Sempt-Apotheke, Erding) Kritik an der Importquote geäußert. Eurim-Pharm und Kohlpharma wollten ihm das verbieten und haben den Apotheker wegen seines vermeintlichen Boykott-Aufrufs abgemahnt."
  • 29.08.18: Wie die Mafia Italiens Klinikapotheken ausräumt und illegale Händler versorgt (DAZ online, 29.08.18/ Benjamin Rohrer)
  • 28.08.18: Seine Apotheke ist importfrei (Apotheke adhoc, 28.08.18/ Lothar Klein)
  • 07.08.18: Apothekerin schaltet Petition zur Abschaffung der Importquote (DAZ online, 07.08.18, Benjamin Rohrer)
  • 03.04.18: Europharma DK: Entzug der Herstellererlaubnis, da "beispielsweise Verfallsdaten im Zuge der Umverpackung manipuliert" wurden (Apotheke adhoc, 03.04.18/ N.N.)
  • 05.03.18: Deutschland kauft Österreich leer (DAZ online, 05.03.18/ Dr. Christine Ahlheim)
  • 27.02.18: Apotheker beklagen Deutschland-Exporte (Apotheke adhoc, 27.02.18/ N.N.)

    2017 - Schlagzeilen

  • 07.11.17: Norlevo statt Pidana: Pidana-Import falsch beschriftet (DAZ online, 07.11.17/ Julia Borsch)
  • 28.07.17: Kohlpharma hat in einem Punkt recht – und in allen anderen nicht (Correctiv.org, 28.07.17/ Marta Orosz)
  • 28.07.17: Kohlpharma wehrt sich gegen Correctiv und RTL (Apotheke adhoc, 28.07.17)
  • 27.07.17: Die Medikamente der Anderen (Correctiv.org, 27.07.17/ Marta Orosz)
  • 17.07.17: Die Apotheken der Importeure (Apotheke adhoc, 17.07.17/ N.N.)
  • 04.07.17: Elontril Emra: 300 mg statt 150 mg (Apotheke adhoc, 04.07.17/ N.N.)
  • 01.02.17: Kohl lässt 5-Prozent-Skonto verbieten (Apotheke adhoc, 01.02.17/ Alexander Müller)

    2016 - Schlagzeilen

  • 25.11.16: Lieferengpässe: Apotheken sind nicht schuld (PZ online, 25.11.16/ je)
  • 16.08.16: Eurim: Arzt-Geschäfte mit Mohringers Apotheke (Apotheke adhoc, 16.08.16/ Carolin Bauer, Patrick Hollstein)
  • 26.01.16: Vertauschte Braille-Etiketten (DAZ online, 26.01.16/ N.N.)

    2015 - Schlagzeilen

  • 17.11.15: Elontril® (Bupropion)-Importe: Mehrfach falsche Stärkeangaben (AMK 17.11.15)
  • 29.07.15: Axicorp ruft Importe zurück: Mabthera in gefälschter Packung im Handel (DAZ online, 29.07.15/ N.N.)

    2014 - Schlagzeilen

  • 10.09.14: Inopha: MabThera-Fälschung aus Rumänien (Apotheke adhoc, 10.09.14/ N.N.)
  • 21.08.14: Barmer retaxiert auf Nettopreis (Apotheke adhoc, 21.ß8.15/ N.N.): "Die Barmer GEK hat weiteren 800 Apotheken die Rechnung gekürzt, weil sie unwirtschaftliche Importe abgegeben hatten. [...] Die Reimporte waren nur nach dem Listenpreis günstiger als das Original, aber nicht in Bezug auf den Nettopreis. Bereits im Vorjahr hatte die Kasse aus diesem Grund 3000 Apotheken retaxiert."
  • 18.08.14: Arzneimittelfälschungen: BMG verteidigt Reimporte (Apotheke ahdoc, 18.08.14/ N.N.): "Müller hatte 39 Parallel- und Reimporteure um eine Bestätigung gebeten, dass sämtliche Chargen aller von ihnen in Verkehr gebrachten Arzneimittel nicht aus illegalen Bezugsquellen stammen. 23 Bestätigungen liegen ihm inzwischen vor. Ein Importeur reagierte allerdings mit einer Abmahnung: Müller wird rechtswidriges und geschäftsschädigendes Verhalten vorgeworfen."
  • 12.07.14: Die Pillenmafia (TAZ, 12.07.14/ Heike Haarhoff, Michael Braun)
  • 08.07.14: Kohlpharma: Behörden müssen aktiv werden (DAZ online, 08.07.14/ Kirsten Sucker-Sket)
  • 20.06.14: Lebensgefahr für Patienten Mafia klaut und panscht Medikamente (Spiegel, 20.06.14/ Nicola Kuhrt, Annette Langer)
  • 10.06.14: Sutent-Fälschung bei Orifarm(Apotheke adhoc,10.06.14/ N.N.)

    2013 - Schlagzeilen

  • 06.08.13: Sutent – gefälschte Reimporte (PZ, 06.08.13/ Anna Hohle)
  • 02.08.13: Arzneimittelfälschung: Parallelimportierte Sutent 50 mg Kapseln (30 Stück) von CC Pharma (AMK 02.08.13)

    2011 - Schlagzeilen

  • 27.02.11: Betrug mit HIV-Arzneien: Importeure wehren sich/ N.N. (Ärzte Zeitung, 27.02.11/ N.N.)

    2010 - Schlagzeilen

  • 25.03.10: Reimporteure prüfen Apotheken-Einkäufe (Apotheke ahdoc, 25.03.10/ Janina Rauers)

    Lunapharm-Skandal

  • Apotheke adhoc
  • DAZ online
  • Google News
  • PZ online

    Importeure - Sortierbare Liste (56 von 57)

    Reimporteure und Parallelimporteure von Arzneimitteln in Deutschland nach § 28 EG-Vertrag i.V.m. §§ 21, 73 (1) AMG mit Großhandelserlaubnis nach § 52a AMG. Datenquelle: 2016/ 2017. Sortierbar:
    Name Bundesland Umsatz* Personal Steuern seit
    + Alpha 🏠 Rheinl.-Pfalz/
    Großbritannien
    2016
    1az Pharm Saarland 2016
    2care4 APS 🏠 Baden-Württ. 2013
    Aaha! Pharma 🏠 NRW 2017
    Aaston 🏠 Schleswig-Hol. 2007
    Abacus Medicine A/S 🏠 Dänemark 150 Mio 2012
    Abis-Pharma 🏠 Thüringen 2006
    ACA Müller ADAG (im VAD)
    2016 Verschmelzung von Opti
    🏠 Baden-Württ. 88 Mio 227 0,3 Mio 1995
    Adequapharm 🏠 Berlin 5 2014
    Adjupharm
    siehe auch → Hawillpharma
    🏠 Schleswig-Hol. 2007
    ADL Pharma 🏠 Baden-Württ. 2004
    Allomedic Baden-Württ. 13 0,8 Mio 2008
    Axicorp (im VAD, im COSTEFF)
    Mutter: Dermapharm (seit 2012)
    Schwester → Axicorp B.V.
    Tochter → Remedix
    Schwester → Cancernova
    🏠 Hessen* 230 Mio 270 1,5 Mio 2002
    Axicorp B.V.
    Mutter: Dermapharm (seit 2012)
    Schwester → Axicorp
    🏠 Niederlande*
    B2B Medical 🏠 Baden-Württ. 2009
    BB Farma S.R.L. 🏠 Bayern/ Italien 2005
    Beragena (im BAI) 🏠 Baden-Württ. 71 0,003 Mio 1984
    BR Pharma Ltd. Großbritannien
    BTG
    Schwester → Emra
    Mutter → MPA
      Schleswig-Hol.
    Cancernova
    2017 Verschmelzung mit Mibe
    2009 zu Dermapharm
    🏠 Bayern 1996
    Canoma 🏠 Rheinl.-Pfalz (i)* 2014
    Castell Pharma B.V.
    = Plaza Pharm B.V.
    Niederlande
    CC Pharma 🏠 Rheinl.-Pfalz
    Kanada
    210 Mio 214 0,2 Mio 1999
    C D Pharma Ltd. Großbritannien
    Dermapharm Import-Töchter:
    Axicorp
    Axicorp B.V.
    Remedix
    Cancernova
    Bayern 230 Mio 270 1,5 Mio
    Ciconia Pharma B.V. Niederlande
    Docpharm 🏠 Baden-Württ. 24 Mio 62 0,004 Mio 1998
    Dr. Henk
    Umfirmierung 2010 in → Milinda
    NRW 1988
    Emramed (im VAD, im COSTEFF)
    Haupteigner → Fielmann
    Mutter → MPA
    Schwester → Paranova Pack
    Schwester → BTG
    🏠 Schleswig-Hol. 410 Mio 31/ 457 1 Mio 1986
    Eurimpharm (im BAI) 🏠 Bayern 318 Mio 52/ 500 2 Mio 1975
    European B.V. Niederlande
    Europharma DK*
    02/18 Insolvenzantrag
    Dänemark
    Euro Rx 🏠 Niedersachsen 24 2000
    Evepacks B.V. Niederlande
    FD Pharma 🏠 Baden-Württ. (i)* 2013
    Fielmann: Haupteigner von
    Emramed
    MPA
    Paranova Pack (seit 2012)
    BTG
    Schleswig-Hol.
    Haemato Pharm (im VAD)
    Mutter → MPH (seit 2012)
    bis 2013 → Windsor
    🏠 Brandenburg/
    Berlin
    230 Mio 181 6 Mio 2005
    Hawillpharma
    siehe auch → Adjupharm
    NRW 1987
    HVD Medical 🏠 Saarland 2011
    I-Gen Lda. Portugal
    Inopha 🏠 Brandenburg 2007
    Isopharm Hessen 1992
    Kohl* (im VAD, im COSTEFF)
    Prof. Kohl: Kurator Stift. Fam.U
    Mutter → MTK (im VAD)
    🏠 Saarland 630 Mio 802 15 Mio 1980
    Lunapharm*
    2019: Widerspruch zu Verbot*
    2018/19: Geschäftsverbot*
    Mutter → Lunapharm Ltd.
    🏠 Brandenburg/
    Großbritannien
    2010
    Max Pharma
    Alle Importe AV
    🏠 Bayern 2008
    Medicopharm 🏠 Bayern 38 Mio 23 0,23 Mio 2002
    Mevita 🏠 Saarland 1993
    Milinda
    bis 2010 → Dr. Henk
    Saarland 1988
    MPA (im VAD, im COSTEFF)
    Mutter von → Emra
    🏠 Schleswig-Hol.
    MTK (im VAD, im COSTEFF)
    Schwester von → Kohl
    🏠 Saarland
    NMG Pharma 🏠 NRW 2016
    Opti Arznei
    2016 zu ACA Müller ADAG
    Baden-Württ. 1991
    Orifarm
    bis 2014 → Pharma Westen
    🏠 NRW/
    Dänemark
    278 Mio* 151* 0,001 Mio 1998
    Originalis B.V. 🏠 Niederlande
    Paranova Pack A/S
    Mutter → Emra / MPA (seit 2012)
    🏠 Schleswig-Hol.
    Dänemark
    64 1989
    PB Pharma 🏠 NRW 10 0.001 Mio 2003
    Pharma Gerke (im BAI) 🏠 NRW 136 0,008 Mio 1990
    Pharma Westen
    seit 2014 → Orifarm
    NRW 1998
    Plaza Pharm B.V.
    = Castell Pharma B.V.
    Niederlande
    Rangaupharm 🏠 Bayern 2016
    Remedix
    Mutter → Axicorp (seit 2016)
    Großmutter → Dermapharm
    🏠 Hessen* 8 Mio 2011
    Rheingold
    2018 Insolvenz
    Hessen 2007
    Veron Pharma
    seit 2016 → + Alpha
    Rheinl.-Pfalz 1997
    Windsor
    seit 2013 → Haemato Pharm
    2012 Übernahme durch MPH
    Berlin 2005
  • Umsatz = Gesamtumsatz 2016/17 gerundet: Importumsatz plus ggf. Umsätze aus weiteren Geschäftsfeldern, z.B. Export, Generika, Dienstleistungen, etc.
  • * = siehe Einträge zu den Importeuren ↓

    Importeure - Firmeninfos

    + Alpha

  • + Alpha Pharmaceuticals GmbH, Kohlehofstr. 10, 67663 Kaiserslautern/ Rheinland-Pfalz
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2016 gegründet
  • Mutterkonzern: MSA Global (Großbritannien)
  • Gegründet 2016 zur Übernahme der insolventen Veropharm GmbH [Quelle] [Quelle]
  • Inhalbergeführtes, unabhängiges Familienunternehmen
  • Arzneimittel und Medizinprodukte
    Presseberichte:
  • + Alpha Pharmaceuticals trägt zu den Versicherungsverpflichtungen der Veron Pharma Vertriebs GmbH bei (Apotheke adhoc, 20.04.17/ N.N.)
  • Ein neues PI-Unternehmen auf dem deutschen Markt (Apotheke adhoc, 10.03.17/ N.N.)

    1az Pharm

  • 1az Pharm GmbH, Am Nusskopf 35, 66578 Schiffweiler/ Saarland
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2016 gegründet

    2care4

  • 2care4 ApS, Tømrervej 9 DK, 6710 Esbjerg/ Dänemark
  • 2care4 GmbH: Donnersbergstr. 4, 64646 Heppenheim/ Baden-Würrtemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2005 gegründet, seit 2013 in Deutschland

    Aaha! Pharma

  • Aaha!Pharma GmbH, Fixheider Straße 4, 51381 Leverkusen/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2017 gegründet
  • 2017 neuer Name: Aaha!Pharma GmbH mit dem neuen Geschäftsfeld Parallelimporte
  • 2010 neuer Name: Orifarm Generics GmbH
  • 2006 gegründet als Pharma Süd Westen GmbH
  • Portefolio: "Als Aaha!Pharma konzentrieren wir uns auf ein ausgewähltes und kleines Sortiment und verzichten bewusst auf Komplexität und den Anspruch, Ihr Vollsortiment-Anbieter im Bereich Importarzneimittel zu werden."
  • Inhabergeführtes Unternehmen

    Abacus Medicine A/S

  • Abacus Medicine A/S, Vesterbrogade 149, 1620 Kobenhagen/ Dänemark
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2004 gegründet, seit 2012 in Deutschland
  • Hauptniederlassung: Niederlande
  • Familienunternehmen
  • Umsatzentwicklung Deutschland:
    2017: 150 Mio €
    2016: 102 Mio €
    2015: 62 Mio €
  • 2018 Homepage: "Abacus Medicine ist ein Marktführer im Vertrieb der kostspieligsten Medikamente."
    Presseberichte:
  • 31.05.19: Abacus: Börsengang schon wieder verschoben (Apotheke adhoc, 31.05.19/ N.N.)
  • 10.05.19: Pharmahändler Abacus nimmt neuen Anlauf an Frankfurter Börse (Handelsblatt, 10.05.19/ rtr)
  • 31.10.18: Abacus verschiebt Börsengang (Apotheke adhoc, 31.10.18/ N.N.)
  • 08.10.18: Adenuretic Abacus fehlt Beschriftung (Apotheke adhoc, 08.10.18/ N.N.)
  • 01.10.18: Abacus will an die Börse (Apotheke adhoc, 01.10.18/ N.N.)

    Abis-Pharma

  • Abis-Pharma e.K., Meininger Str. 26, 98634 Wasungen/ Thüringen
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2004 gegründet, seit 2006 Arzneimittel-Importeur
  • 2004 als All-Pharma gegründet

    ACA Müller ADAG

  • ACA Müller ADAG Pharma AG, Hauptstraße 99, 78244 Gottmadingen/ Baden-Würrtemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • 1995 gegründet
  • 2013 Inhaberwechsel
  • Portefolio 2018 laut Homepage: Über 1000 Import-Arzneimittel
  • 2013: "Der Export macht etwa ein Viertel des Umsatzes aus"
  • Seit 2013 Medizinprodukte als zweites Standbein
  • Umsatzentwicklung:
    2017: 88 Mio €
    2016: 100 Mio €
    2015: 97 Mio €
    2014: 120 Mio €
  • Mitarbeiter:
    2017: 227
    2016: 232
    2015: 303
    2014: 304
  • Arzneimittel und Medizinprodukte
    Presseberichte:
  • Neuer Vorstand bei ACA Müller (Apotheke adhoc, 08.10.18/ Carolin Ciulli)
  • "Medizinprodukte sind ein Wachstumsbringer" (Apotheke ahdoc, 29.09.15/ Carolin Bauer)
  • ACA Müller: Gründer verkauft Anteile (Apotheke adhoc, 30.04.13/ Carolin Bauer)

    Adequapharm

  • Adequapharm GmbH, Am Borsigturm 42, 13507 Berlin
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2014 gegründet
  • "Hinter Adequapharm stehen Geldgeber aus Südosteuropa, dem Vernehmen nach aus Rumänien." [Quelle]
    Presseberichte:
  • 13.08.19: 5 Jahre Parallelimporte von adequapharm (Apotheke adhoc, 13.08.19/ N.N.)
  • 29.06.18: Alles im Plan beim Reimporteur adequapharm (Apotheke adhoc, 29.06.18/ N.N.)
  • 23.08.17: adequapharm – Reimporteur aus Berlin gut etabliert (Apotheke adhoc, 23.08.17/ N.N.)
  • 04.12.14: adequapharm – neuer Parallelimporteur aus Berlin (Apotheke adhoc, 04.12.14/ N.N.)
  • 16.04.14: Anzag, Gesine, Reimport (Apotheke adhoc, 16.04.14/ Carolin Bauer)

    Adjupharm

  • Adjupharm GmbH, Lily-Braun-Straße 48, 23843 Bad Oldesloe/ Schleswig-Holstein
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2007 gegründet

    ADL Pharma

  • ADL Pharma GmbH, Borsigstr. 3, 71263 Weil der Stadt/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2004 gegründet

    Allomedic

  • Allomedic GmbH, Ooser Kirchstr. 20, 76532 Baden-Baden/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2008 gegründet

    Aaston

  • Aaston Healthcare GmbH, Henstedter Str. 1, 24558 Wakendorf/ Schleswig-Holstein
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2007 gegründet

    Axicorp Pharma

  • Axicorp Pharma GmbH, Max-Planck-Str. 36 b, 61381 Friedrichsdorf/ Hessen
  • Axicorp GmbH, Max-Planck-Str. 36 b, 61381 Friedrichsdorf/ Hessen
  • Homepage
  • North Data Axicorp Pharma GmbH
  • North Data Axicorp GmbH
  • Präparate Axicorp Pharma GmbH [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • Mitglied im COSTEFF
  • 2002 gegründet
  • Tochterfirma: Axicorp Pharma B.V./ Niederlande
  • In der Apothekensoftware sind bei Hersteller mit "AXICO" gekennzeichnet, aber mit der jeweiligen Firma hinterlegt
  • 2016: Eigentümer von Remedix.
  • 2012: Tochter von Dermapharm, München/ Bayern (familiengeführt). Zu Dermapharm gehören u.a.: Dermapharm AG, Mibe, Acis, Hüber, Axicorp, Remedix (Tochter von Axicorp)
  • 2018: Import-Umsatz: 238 Mio €
  • 2016: "Mit einem Marktanteil von rund 8 Prozent ist Axicorp die Nummer 6 unter den Reimporteuren, hinter Kohl, Emra, Eurim, Orifarm und CC Pharma. Die ehemalige Schwesterfirma hatte das Unternehmen aus Friedrichsdorf im vergangenen Jahr erstmals überholt." [Quelle]
  • 2018 Homepage: "zählt zu den Top 10 Pharmaherstellern in Deutschland nach verkauften Packungen."
  • Neben Importen auch OTC-Eigenmarken, Generika, Medizinprodukte
    Presseberichte:
  • 17.04.19: Dermapharm: Umsatzrückgang bei Reimporten (Apotheke adhoc, 17.04.19/ N.N.)
  • 17.04.19: OTC-Sortiment von Axicorp: Axicur kommt, Ibutop bleibt (Apotheke adhoc, 17.04.19/ Nadine Tröbitscher)
  • 29.07.15: Axicorp ruft Importe zurück: Mabthera in gefälschter Packung im Handel (DAZ online, 29.07.15/ N.N.)
  • 02.05.11: Pharmafirma Axicorp : Auch ohne indische Mutter zuversichtlich (FAZ, 02.05.11/ Thorsten Winter)

    Axicorp Pharma B.V.

  • Axicorp Pharma B.V., Nassauplein 30, 2585 EC Den Haag/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mutterkonzern Axicorp: Mitglied im VAD
  • Mutterkonzern: Axicorp Pharma Hessen (gehört seit 2012 zu Dermapharm, München/ Bayern)
  • In der Apothekensoftware sind die Präparate beider Hersteller mit "AXICO" gekennzeichnet, aber mit der jeweiligen Firma hinterlegt

    B2B Medical

  • B2B Medical GmbH, Im Steingerüst 6, 76437 Rastatt/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2009 gegründet [Quelle North Data].
  • 2018 Homepage: "Seit über 15 Jahren Erfahrungen im internationalen Handel von Arzneimitteln"
  • Arzneimittel, Medizinprodukte, Markenartikel der Kosmetik- und Gesundheitsbranche [Quelle]

    BB Farma S.R.L.

  • BB Farma S.R.L., Niederlassung Deutschland, Landsberger Str. 302, 80687 München/ Bayern
  • BB Farma S.R.L., Viale Europa 160, 21017 Samarate (VA)/ Italien
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2005 gegründet

    Beragena

  • Beragena Arzneimittel GmbH, Rheinstr. 93-95, 76532 Baden-Baden/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im BAI
  • 1984 gegründet

    BR Pharma Ltd.

  • BR Pharma International Ltd., Manor Point Manor Way 3, WD6 1 EE Borehamwood Hertfordshire/ Großbritannien
  • Homepage Großbritannien
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1998 gegründet, seit ???? in Deutschland
  • Zahlungen für Anwendungsbeobachtungen an Ärzte [Correctiv]

    BTG

  • BTG Diagnostik GmbH, Trittau, Otto-Hahn-Str. 11, D-22946 Trittau/ Schlewswig-Holsteine
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1974 gegründet
  • Tochter von MPA Pharma
    Presseberichte:
  • Betrug mit HIV-Arzneien: Importeure wehren sich/ N.N. (Ärzte Zeitung, 27.02.2011/ N.N.)
  • Der Optiker Fielmann verkauft nicht nur Brillen (Welt, 12.05.01/ Diethart Goos)

    Cancernova

  • Cancernova, Lil-Dagover-Ring 7, 82031 Grünwald/ Bayern (= Adresse Dermapharm)
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Nicht mehr operativ tätig. Die Cancernova GmbH verschmolz 2017 mit Mibe und existiert seitdem nicht mehr als eigenständige Firma. Der Vertrieb aller Importe ist eingestellt; alle in der Lauer-Taxe gelisteten Importe sind auf den Artikelstatus "Außer Vertrieb" gesetzt. Cancernova ist noch eine Marke von Mibe (gehört zu Dermapharm). Dermapharm vertreibt Importe noch über Axicorp, Axicorp B.V. und Remedix.
  • 1996 gegründet
  • 2009 zu Dermapharm
  • 2017 Verschmelzung mit Mibe (Mutterkonzern: Dermapharm), als eigenständige Firma gelöscht
    Presseberichte:
  • Die Pillenmafia (TAZ, 12.07.14/ Heike Haarhoff, Michael Braun)
  • Lebensgefahr für Patienten Mafia klaut und panscht Medikamente (Spiegel, 20.06.14/ Nicola Kuhrt, Annette Langer)

    Canoma

  • Canoma Pharma GmbH, Brunnenstr. 8, 54570 Kalenborn-Scheuern/ Rheinland-Pfalz
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2014 gegründet
  • Laut Homepage nur Parallelvertrieb-Importe mit zentraler europäischer Zulassung
  • "Auf Monatsbasis gehört Canoma Pharma mittlerweile zu den Top 20 der mehr als 60 Arzneimittelimporteure Deutschlands" [Quelle]

    Castell Pharma B.V.

  • Castell Pharma B.V., Vennootstraat 5, 5804 CN Venray/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Identisch mit Plaza Pharm B.V.

    CC Pharma

  • CC Pharma GmbH, In den Feldern 2, 54570 Densborn/ Rheinland-Pfalz
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2019: Übernahme durch Aphria/ Kanada
  • Mutterkonzern: Aphria/ Kanada (seit 2019)
  • 1999 gegründet
  • Ende 2011 Ausschluss von CC Pharma aus dem VAD bzw. durch Austritt dem Auscchluss zuvorgekommen. Grund: Vertrieb von Mogel-Importen: Laut Lauer-Taxe günstiger als das Original, nach Abzug der Rabatte aber teurer => KKassen Mehrausgaben und Apothekenretaxen
  • Re- und Parallelimporte
  • Import und Export
    Presseberichte:
  • 23.08.19: Enantone fehlt die Verschreibungspflicht (Apotheke adhoc, 23.08.19/ N.N.)
  • 25.05.19: CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro (Apotheke adhoc, 25.05.19/ N.N.)
  • 07.02.19: Rückruf bei Afinitor (Apotheke adhoc, 07.02.19/ N.N.)
  • 10.01.19: Konsolidierungswelle beim Medizinalhanf: Aphria übernimmt CC-Pharma (DAZ online, 10.01.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 08.11.18: Cannabisproduzent Aphria übernimmt Importeur CC Pharma (DAZ online, 08.11.18/ jb)
  • 08.11.18: Cannabisanbieter kauft CC Pharma (Apotheke adhoc, 08.11.18/ N.N.)
  • 10.10.18: CC-Pharma etabliert neue OTC-Marke (DAZ online, 10.10.18/ N.N.)
  • 18.09.18: CC Pharma @ expopharm 2018 (Apotheke adhoc, 18.09.18/ N.N.)
  • 25.07.15: Kahlschlag bei CC Pharma (Apotheke adhoc, 25.07.15/ N.N.)
  • 06.08.13: Sutent – gefälschte Reimporte (PZ, 06.08.13/ Anna Hohle)

    C D Pharma

  • C D Pharma Limited, Unit 3 Manor Point Manor Way, WD6 1EE Borehamwood Hertfortshire/ Großbritannien
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    Ciconia Pharma B.V.

  • Ciconia Pharma B.V., Artemisweg 105, 8239 DD Lelystad/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    Dermapharm

  • Dermapharm Import-Töchter:
    Axicorp
    Axicorp B.V.
    Remedix
    Cancernova
  • Mitglied im VAD und COSTEFF (Axicorp)

    Docpharm

  • Docpharm Arzneimittelvertrieb GmbH & Co. KGaA, Greschbachstraße 7, 76229 Karlsruhe/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1998 gegründet, laut Homepage 1997
  • 2018 Homepage: "Jetzt gehört docpharm zu den 13 grössten Parallelimporteuren in Deutschland."
  • 01.01.2012-30.06.2013: Befreiung vom erhöhten Herstellerrabatt (Reduzierung von 16 % auf 6 %)

    Dr. Henk

  • Seit 2010 → Milinda (siehe dort)

    Emramed

  • Emramed Arzneimittel GmbH, Otto-Hahn-Str. 11, 22946 Trittau/ Schleswig-Holstein
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • Mitglied im COSTEFF
  • 1986 gegründet
  • Mehrheitsanteilseigner: Fielmann: Von Fielmann gegründet.
  • Mutterkonzern: MPA-Pharma
  • 100-prozentige Vertriebstochter der MPA Pharma GmbH
    Presseberichte:
  • 07.11.17: Norlevo statt Pidana: Pidana-Import falsch beschriftet (DAZ online, 07.11.17/ Julia Borsch)
  • 04.07.17: Elontril Emra: 300 mg statt 150 mg (Apotheke adhoc, 04.07.17/ N.N.)
  • 26.01.16: Vertauschte Braille-Etiketten (DAZ online, 26.01.16/ N.N.)
  • 02.05.12: Emra/MPA geht ins Ausland (Apotheke adhoc, 02.05.12/ Janina Rauers)
  • 31.08.11: Sonderheft Emramed (Die erfolgreiche Apotheke, 31.08.11)
  • 27.02.11: Betrug mit HIV-Arzneien: Importeure wehren sich/ N.N. (Ärzte Zeitung, 27.02.11/ N.N.)
  • 12.05.01: Der Optiker Fielmann verkauft nicht nur Brillen (Welt, 12.05.01/ Diethart Goos)

    Europharma DK

  • EuroPharma DK ApS, Oddesundvej 39, 6715 Esbjerg N/ Dänemark
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 02/2018: Insolvenzantrag
  • 03.02.17: Update on Europharma DK (laegemiddelstyrelsen.dk)
  • 12/17 Entzug der Herstellererlaubnis, da "beispielsweise Verfallsdaten im Zuge der Umverpackung manipuliert" wurden

    Eurimpharm

  • Eurimpharm Arzneimittel GmbH, EurimPark 8, 83416 Saaldorf-Surheim/ Bayern
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im BAI
  • PlusPedia-Eintrag
  • 500 Mitarbeiter laut Homepage
  • 52 Mitarbeiter laut North Data 2016
  • 1975 gegründet
    Apotheken-Verquickung:
  • Die Apotheken der Importeure (Apotheke adhoc, 17.07.17/ N.N.)
  • Eurim: Arzt-Geschäfte mit Mohringers Apotheke (Apotheke adhoc, 16.08.16/ Carolin Bauer, Patrick Hollstein)
    Presseberichte:
  • 18.ß6.19: Omnitest 5 Eurimpharm: Gefälschte Import-Blutzuckerteststreifen messen zu niedrige Werte (DAZ online, 18.ß6.19/ ulia Borsch, Apothekerin)
  • 11.06.19: Omnitest: Eurim-Importe müssen zurück (Apotheke adhoc, 11.06.19/ N.N.): "[...] Haltbarkeit, die kurz vor dem Verfall steht oder bereits überschritten wurde."
  • 14.02.19: EurimPharm ist neuer Kooperationspartner von mea® – meine apotheke und emk (Apotheke adhoc, 14.02.19/ N.N.)
  • 12.10.18: Importeure mahnen Apotheker ab (Apotheke adhoc, 12.10.18/ N.N.)
  • 17.07.17: Die Apotheken der Importeure (Apotheke adhoc, 17.07.17/ N.N.)
  • 16.08.16: Eurim: Arzt-Geschäfte mit Mohringers Apotheke (Apotheke adhoc, 16.08.16/ Carolin Bauer, Patrick Hollstein)

    European B.V.

  • European Pharma B.V., Osloweg 95A, 9723BK Groningen/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    Euro Rx

  • Euro rx Arzneimittel GmbH, Auf dem Farnkamp 11, 30900 Wedemark/ Niedersachsen
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2000 gegründet

    Evepacks B.V.

  • Evepacks B.V., Irene Vorrinkplein 40i, 1506 WR Zaandam/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    FD Pharma

  • FD Pharma GmbH, Siemensstr. 11, 77694 Kehl am Rhein/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2012 gegründet [North Data], Aufnahme der Geschäftstätigkeit 2013
  • Inhabergeführt
  • 2018 Homepage: "unter den TOP 20 Unternehmen auf dem deutschen Parallelimportmarkt etabliert"
  • Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Import und Export
    Presseberichte:
  • FD Pharma GmbH: Möglicher Diebstahl diverser Importarzneimittel (AMK 26.03.19)
  • Lyrica: Reimport mit falscher Stärke (Apotheke ahdoc, 15.01.19/ N.N.)

    Fielmann

  • Fielmann: Haupteigner von:
    Emramed
    MPA
    Paranova Pack (seit 2012)
    BTG
  • Mitglied im VAD und COSTEFF (Emra/ MPA)
    Presseberichte:
  • Der Optiker Fielmann verkauft nicht nur Brillen (Welt, 12.05.01/ Diethart Goos)

    Haemato Pharm

  • Haemato Pharm GmbH, Lilienthalstr. 5c, 12529 Schönefeld-Waltersdorf/ Brandenburg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mutterkonzern: MPH Health Care, 12557 Berlin
  • 2012: Übernahme durch MPH
  • Mitglied im VAD
  • 2005 gegründet als Windsor AG
  • 2013: Umfirmierung in Haemato Pharm
  • Neben Importen auch Generika.
  • Schwesterfirma: Pharmigon (Zyytostatika-Herstellerbetrieb): Apotheke adhoc, 22.10.13: 8 Mio € Umsatz mit Grillparzer Apotheke, 81675 München (Zytostatika herstellende Apotheke)
    Apotheken-Verquickung:
  • Haemato: Apotheke nebenan (Apotheke adhoc, 22.10.13/ Patrick Hollstein)
  • Die Apotheken der Importeure (Apotheke adhoc, 17.07.17/ N.N.)
  • Sponsor PTA des Jahres [Stand 2019, seit 2013]
    Presseberichte:
  • Unklare Lieferketten: ARD kritisiert Importquote (Apotheke adhoc, 28.03.19/ N.N.)
  • Rückrufe bei Sprycel und Mabthera (Apotheke adhoc, 13.02.19/ N.N.)
  • "Gestörte Lieferkette" bei Haemato Pharm (DAZ online, 13.02.19/ Julia Borsch)
  • Haemato Pharm sucht wieder gemeinsam mit Pharma Privat die PTA des Jahres (haemato.de, 15.01.18/ N.N.)
  • Die Apotheken der Importeure (Apotheke adhoc, 17.07.17/ N.N.)
  • Haemato: Apotheke nebenan (Apotheke adhoc, 22.10.13/ Patrick Hollstein)

    Hawillpharma

  • Hawillpharma Vertrieb GmbH, Schafhorst 11, 32469 Petershagen/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1987 gegründet

    HVD Pharma

  • HVD Medical GmbH, Carl-Zeiss-Str. 30, 66740 Saarlouis/ Saarland
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2011 gegründet
  • Import und Export

    I-Gen Lda.

  • I-Gen Lda., Rua Da Estacao No.42valo D.Corr.Vila Fra, 2600 -726 Castanheira Do Ribatejo, Portugal
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    Inopha

  • Inopha GmbH, Genshagener Str. 37a, 14974 Ludwigsfelde, Brandenburg
  • Homepage
  • North Data
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2007 gegründet

    Isopharm

  • Isopharm GmbH, Haintalstr. 79, 60437 Frankfurt
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1992 gegründet
  • 01.03.2011-30.06.2013: Befreiung vom kompletter Herstellerrabatt (Reduzierung von 16 % auf 0 %)

    Kohlpharma

  • Kohlpharma GmbH, Im Holzhau 8, 66663 Merzig/ Saarland
  • Kohl Medical AG, Im Holzhau 8, 66663 Merzig/ Saarland
  • Homepage Kohlpharma GmbH
  • Homepage Medical AG
  • North Data Kohl Medical
  • North Data Kohlpharma
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • Mitglied im COSTEFF
  • Prof. Kohl: Kurator Stiftung Familienunternehmen
  • 1980 Kohlpharma gegründet
  • 1992 Kohl Medical gegründet
  • Wikipedia-Eintrag
  • Zu Kohl gehören:
    - 7x4 Pharma GmbH
    - Avie GmbH (100 prozentige Tochtergesellschaft der Kohl Medical AG)
    - Beauticare Research GmbH
    - Kohl Medical AG
    - Kohlpharma GmbH
    - Kohl Pharmahandel GmbH
    - MTK Pharma Vertriebs GmbH
    Presseberichte:
  • 26.04.19: Phagro: Nulltoleranz bei Direkt-Rabatten (Apotheke adhoc, 26.04.19/ Alexander Müller)
  • 26.04.19: Kohlpharma: Heißer Draht zu Altmaier (Apotheke adhoc, 26.04.19/ Tobias Lau)
  • 05.04.19: Importquote: Linke moniert Lobbyeinfluss (PZ online, 05.04.19/ Ev Tebroke)
  • 12.10.18: Importeure mahnen Apotheker ab (Apotheke adhoc, 12.10.18/ N.N.)
  • 23.01.13: Kohl verkleinert Vorstand (Apotheke adhoc, 23.01.13/ N.N.)
  • 06.10.09: Neue Struktur bei Kohl (DAZ online, 06.10.09/ Peter Ditzel)

    Lunapharm

  • Lunapharm Deutschland GmbH, Offenbachstr. 25, 15831 Mahlow/ Brandenburg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2010 gegründet
  • Mutterkonzern: Lunapharm Limited, Great Hampton Street 69 in Birmingham, Großbritannien
  • 2019: Lunapharm legt Widerspruch gegen Entzug der Herstellungs- und Großhandelserlaubnis ein
  • 2019: Dauerhafter Entzug der Herstellungs- und Großhandelserlaubnis
  • Großhandelserlaubnis ruht seit 20.07.2018 und seit 06.08.18 für 6 Monate (bis zum 06.02.19).
  • Herstellungserlaubnis ruht seit 20.07.2018 und seit 06.08.18 für 1 Monat und seit 07.09.18 für 3 Monate (bis zum 06.12.18).
    Lunapharm-Skandal:
  • Apotheke adhoc
  • DAZ online
  • Google News
  • PZ online
    Presseberichte:
  • 17.06.19: Lunapharm-Berichte des RBB waren teilweise unzulässig (DAZ online, 17.06.19/ Kirsten Sucker-Sket)
  • 13.06.19: Fall Lunapharm: Welche Vorwürfe treffen zu? (Apotheke adhoc, Lothar Klein/ 13.06.19)
  • 04.06.19: Lunapharm-Skandal: Warten auf Gerichts-Entscheid (PZ online, 04.06.19/ N.N.)
  • 07.02.18: Lunapharm: Behörde untersagt jeglichen Handel mit Arzneimitteln (PZ online, 07.02.18/ Stephanie Schersch)
  • 07.02.19: Endgültig: Lunapharm darf weder handeln noch umpacken (DAZ online, 07.02.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 07.02.19: Lunapharm verliert Großhandelslizenz (Apotheke adhoc, 07.02.19/ N.N.)
  • 16.01.19: Widerruf der Herstellungserlaubnis: Lunapharm verteidigt Lizenz zum Umpacken (DAZ online, 16.01.19/ Dr. Bettina Jung)
  • 15.01.19: Lunapharm dauerhaft dicht (PZ online, 15.01.19/ Jennifer Evans)
  • 15.01.19: Lunapharm darf weiter nicht importieren (Apotheke adhoc, 15.01.19/ Tobias Lau)
  • 15.01.19: Lunapharm verliert Herstellungserlaubnis offenbar endgültig (DAZ online, 15.01.19/ Dr. Bettina Jung)

    Max Pharma

  • Max Pharma GmbH , Am Gewerbegebiet 5, 95185 Gattendorf/ Bayern
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Alle in der Lauer-Taxe gelisteten Importe (Ixiaro Impfstoff) sind auf den Artikelstatus "Außer Vertrieb" gesetzt.
  • 2008 gegründet
  • Homepage: Großhandel mit Schwerpunkt Onkologie
    Presseberichte:
  • Brandenburgs Gesundheitsministerin gesteht Pharma-Skandal (BZ, 19.07.18/ Michael Sauerbier)

    Medicopharm

  • Medicopharm AG, Stangenreiterstraße 4, 83131 Nußdorf/Inn/ Bayern
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2002 gegründet
  • Re- und Parallelimporte
  • Generika
    Presseberichte:
  • 23.08.19: Geschwärzte Prograf-Packung – alles in Ordnung! (DAZ online, 23.08.19/ Celine Müller, Apothekerin)

    Mevita

  • Mevita HandelsGmbH, Eddastr. 43, 13127 Berlin
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1993 gegründet
  • Hauptsitz in Berlin, Auslieferungslager in Rüdersdorf/ Brandenburg
  • Gehört zu Medphano

    Milinda

  • Milinda GmbH & Co. KG, Michelinstr. 10, 66424 Homburg/ Saarland
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1988 gegründet als Dr. Henk Pharma GmbH
  • 2015 Neue Adresse: 66424 Homburg/ Saarland
  • 2010 Umfirmierung in Milinda GmbH & Co. KG
  • 2005 Neue Adresse: 53757 Sankt Augustin/ NRW
  • 1988 - 2010: Dr. Henk Pharma GmbH
  • 1988 - 2010: Neckargemünd/ Baden-Württemberg

    MPA Pharma

  • MPA Pharma GmbH, Otto-Hahn-Str. 11, 22946 Trittau/ Schleswig-Holstein
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • Mitglied im COSTEFF
  • 1981 gegründet
  • Mutterkonzern von Emramed
  • Mutterkonzern von Paranova Pack A/S
  • Mutterkonzern von BTG Diagnostik GmbH
    Presseberichte:
  • Emra/MPA geht ins Ausland (Apotheke adhoc, 02.05.12/ Janina Rauers)
  • Betrug mit HIV-Arzneien: Importeure wehren sich/ N.N. (Ärzte Zeitung, 27.02.2011/ N.N.)
  • Der Optiker Fielmann verkauft nicht nur Brillen (Welt, 12.05.01/ Diethart Goos)

    MPH Health Care

  • MPA Health Care AG, Grünauer Str. 5, D-12557 Berlin
  • Muttergesellschaft von Haemato-Pharm (seit 2012)
  • 2012 Übernahme der Windsor AG, die 2013 in Haemato-Pharm umbenannt wurde

    MTK-Pharma

  • MTK Pharma Vertr. GmbH, Im Holzhau 8, 66663 Merzig/ Saarland
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im VAD
  • Mitglied im COSTEFF
  • 1991 gegründet
  • Schwesterunternehmen der Kohlpharma GmbH

    NMG Pharma

  • NMG Pharma GmbH, Heilsbachstr. 13, 53123 Bonn/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2016 gegründet

    Opti Arznei

  • Opti Arznei GmbH, Hauptstr. 99, 78244 Gottmadingen/ Baden-Württemberg
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1991 gegründet
  • 2016: Löschung
  • 2016: Verschmelzunga mit ACA Müller ADAG

    Orifarm

  • Orifarm GmbH, Fixheider Str. 4, 51381 Leverkusen/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2014: Umbenennung in Orifarm
  • Bis 2014: Pharma Westen
  • Seit 2006: Mutterkonzern: Orifarm Dänemark
  • Bis 2006: Inhaber: Lidl-Familie (keine Verbindung zum Lidl-Supermarkt-Konzern)
  • 1998: Gegründet als Pharma Westen
    Orifarm:
  • 2016: Orifarm zahlt laut North Data praktisch keine Steuern in Deutschland.
  • 2016: Starker Umsatzrückgang in Deutschland um ca. 90 Mio €.
  • 2014: Europa Marktführer sowohl auf der Einkaufsseite wie auf der Verkaufsseite.
    Pharma Westen:
  • 2012: Schließung der Produktion in Deutschland und Verlagerung nach Tschechien: 530 Kündigungen.
    Presseberichte:
  • 05.06.19: Bayer prüft gefälschtes Xarelto (Apotheke adhoc, 05.06.19/ N.N.)
  • 05.06.19: BfArM warnt vor Xarelto-Fälschung (PZ online, 05.06.19/ Daniela Hüttemann)
  • 04.06.19: Gefälschtes Xarelto: Orifarm ruft vorsorglich zurück (Apotheke adhoc, 04.06.19/ N.N.)
  • 08.04.19: Elonva: Nadel und Arzneimittel mit unterschiedlicher Haltbarkeit (Apotheke adhoc, 08.04.19/ N.N.)
  • 24.07.15: Orifarm kündigt Außendienst (Apotheke adhoc, 24.07.15/ N.N.)
  • 10.06.14: Sutent-Fälschung bei Orifarm(Apotheke adhoc, 10.06.14/ N.N.)
  • 23.02.12: Pharma Westen: 530 Jobs fallen weg (RP online, 23.02.12/ Stephanie Lichius-Engels)

    Originalis B.V.

  • Originalis B.V., Joop Geesinkweg 901, 1114 AB Amsterdam/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]

    Paranova Pack A/S

  • Paranova Group A/S, Marielundvej 46d, 2730 Herlev/ Dänemark
  • Homepage
  • Paranova Standortprofil Herlev bei Kopenhagen: 50 Mitarbeiter
  • Paranova Standortprofil Solna bei Stockholm: 7 Mitarbeiter
  • Paranova Standortprofil Vantaa bei Helsinki: 7 Mitarbeiter
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 1989 gegründet
  • 2012 zu MPA (Muttergesellschaft von Emramed)
    Presseberichte:
  • Emra/MPA geht ins Ausland (Apotheke adhoc, 02.05.12/ Janina Rauers)
  • Wende bei Paranova (30.05.13)

    PB Pharma

  • PB Pharma GmbH, Lise-Meitner-Straße 10, 40670 Meerbusch/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2003 gegründet

    Pharma Gerke

  • Pharma Gerke Arzneimittelvertriebs GmbH, Friedrich-Bergius-Straße 13, 41516 Grevenbroich/ NRW
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mitglied im BAI
  • 1990 gegründet

    Pharma Westen

  • Siehe unter → Orifarm

    Plaza Pharm B.V.

  • Plaza Pharm B.V., Venootstraat 5, 5804 CN Venray/ Niederlande
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Medizinfuchs]
  • Identisch mit Castell Pharma B.V.

    Rangaupharm

  • Rangaupharm GmbH, Naturbadstr. 7, 91056 Erlangen-Dechsendorf
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2016 gegründet
  • Ein Unternehmen der Inhaberin der Apotheke Dechsendorf

    Remedix

  • Remedix GmbH, Max-Planck-Str. 36 b, 61381 Friedrichsdorf/ Hessen
  • Homepage
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • Mutterkonzern Axicorp. Axicorp ist Mitglied im VAD und im COSTEFF
  • 2011 gegründet
  • Ehemaliges Schwesterunternehmen von CC Pharma
  • Von Axicorp Pharma 2016 gekauft (gehört seit 2012 zu Dermapharm, München/ Bayern)

    Rheingold Pharma-Medica

  • Rheingold Pharma-Medica Deutschland Ltd, Adelheidstr. 18, 65185 Wiesbaden/ Hessen
  • North Data
  • 2007 gegründet
  • 2018 Insolvenz
  • Zwischenhändler: Arzneimittelimporteur ohne eigenen Vertrieb -> Weiterverkauf an andere Importeure
  • 2018: Verwicklung in den Lunapharm-Skandal

    Veron Pharma

  • Veron Pharma Vertriebs GmbH, Kaiserslautern/ Rheinland-Pfalz
  • Homepage + Alpha Pharmaceuticals GmbH
  • North Data
  • Präparate [Gelbe Liste]
  • 2016 von MSA Global (Großbritannien) übernommen. Neue Firma:
    i
    + Alpha Pharmaceuticals GmbH, Kohlehofstr. 10, 67663 Kaiserslautern/ Rheinland-Pfalz [Quelle] [Quelle]
  • 2015 insolvent
  • 01.01.2012-31.12.2013: Befreiung vom erhöhten Herstellerrabatt (Reduzierung von 16 % auf 6 %)
  • 1997 gegründet

    Windsor

  • Windsor AG, Berlin
  • 2013 Umfirmierung in Haemato-Pharm mit Sitzverlegung nach Brandenburg
  • 2012 Übernahme durch MPH Health Care

    Kooperationspartner

    A-Plus/ Pharma Privat:
  • Emramed, Kohlpharma, MTK-Pharma
    Avie:
  • Kohlpharma.
  • Der Kohlpharmaeigenen AVIE-Kooperation gehörten 2016 ca. 200 Apotheken an (Apotheke adhoc, 05.04.16: Avie feiert 200 Apotheken/ N.N.)
  • DAZ 2007, Nr. 46, S. 26, 14.11.2007: Kohl-Imperium/ DIZ: "Man sollte diese Zusammengehörigkeit kennen und bei seiner Entscheidung, ob man sich einem Franchise-Unternehmen anschließt oder nicht, berücksichtigen. Nur als Gedankenanregung: Man sollte sich beispielsweise die Frage stellen, inwieweit man selbst frei in seinen Entscheidungen als Apothekenleiter bleiben möchte. Man sollte sich auch fragen, ob "Druck von oben" kommt, welche Importe abzugeben sind oder ob man verblistern möchte oder nicht."
    BVDAK: Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen
  • Fördermitglied: Kohlpharma
    EMK (Sanacorp):
  • Emramed, Eurimpharm
    Elac:
  • Keine Importeure als Industriepartner gelistet
    MVDA/ Linda:
  • Emramed, Eurimpharm, ilapo (Einzelimporteur)

    Importeure mit Apotheken-Verquickung

    Eurimpharm

  • Eurimpharm, EurimPark 8, 83416 Saaldorf-Surheim
  • Altdorf Apotheke, EurimPark 2, 83416 Saaldorf-Surheim
  • Apotheke adhoc, 18.08.16: Eurim: Arzt-Geschäfte mit Mohringers Apotheke/ Carolin Bauer, Patrick Hollstein: "Andreas Mohringer hat mit Eurim einen der führenden Reimporteure aufgebaut [...]: Bis heute betreibt er nebenher eine Apotheke – auch um Ärzte mit Eurim-Ware beliefern zu können. [...] Allzu viel Laufkundschaft dürfte es am Ortsausgang der 5000-Seelen-Gemeinde nicht geben. Doch womöglich ist der Geschäftszweck ein ganz anderer. Als "langjähriger Lieferant von Antikonzeptiva" schreibt die Apotheke regelmäßig Frauenärzte in ganz Deutschland an, um ihnen Eurim-Präparate zum Vorzugspreis anzubieten. Das ist nicht illegal, denn bei Medikamenten, die direkt in der Praxis angewendet werden, gilt die Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) nicht. So bietet die Althof-Apotheke Arzneimittel wie Depo-Clinovir, Gardasil, Implanon NXT, Nexplanon, Mirena, Jaydess, Botox, Dysport, Xeomin sowie Intrauterinpessare und Medizinprodukte wie Flexi T und Gynefix mit gestaffeltem Naturalrabatt an"

    Haemato

  • Haemato Pharm GmbH, Lilienthalstr. 5c, 12529 Schönefeld-Waltersdorf
  • Lilienthal Apotheke: bis 2017: Lilienthalstr. 7, 12529 Schönefeld-Waltersdorf , seit 2017: Rudolf-Breitscheid-Straße 1, 15732 Schulzendorf (Nachbargemeinde)
  • Apotheke adhoc, 22.10.13: Haemato: Apotheke nebenan/ Patrick Hollstein: "Ein leitender Angestellter aus der Firmengruppe hat vor kurzem eine Apotheke eröffnet – direkt neben dem Firmensitz in Schönefeld. [...] Apotheker der Region [...] mutmaßen [...], dass die Apotheke einen ganz anderen Schwerpunkt als den Handverkauf in der Offizin hat."

    Kohlpharma

  • Der Kohlpharma-eigenen AVIE-Kooperation gehörten 2016 ca. 200 Apotheken an (Apotheke adhoc, 05.04.16: Avie feiert 200 Apotheken/ N.N.)
  • DAZ 2007, Nr. 46, S. 26, 14.11.2007: Kohl-Imperium/ DIZ: "Man sollte diese Zusammengehörigkeit kennen und bei seiner Entscheidung, ob man sich einem Franchise-Unternehmen anschließt oder nicht, berücksichtigen. Nur als Gedankenanregung: Man sollte sich beispielsweise die Frage stellen, inwieweit man selbst frei in seinen Entscheidungen als Apothekenleiter bleiben möchte. Man sollte sich auch fragen, ob "Druck von oben" kommt, welche Importe abzugeben sind oder ob man verblistern möchte oder nicht."
  • Apotheke adhoc, 04.09.18: Importprämie für Apotheken/ Lothar Klein: "Apothekerkammer das Saarlandes [....] Traditionell hat die Kammer ein gutes Verhältnis zum Branchenprimus Kohlpharma, der in der Kleinstadt Merzig ansässig ist."

    Rangaupharm

  • Rangaupharm GmbH, Naturbadstr. 7, 91056 Erlangen-Dechsendorf
  • Apotheke Dechsendorf, Naturbadstr. 7, 91056 Erlangen-Dechsendorf
  • Ein Unternehmen der Inhaberin der Apotheke Dechsendorf

    Kooperartionspartner

  • Verschiedene Apothekenkooperationen haben Importeure als Industriepartner
  • Emramed: A-Plus (Pharma Privat), Linda (MVDA)
  • Eurimpharm: Linda (MVDA)
  • Kohlpharma: A-Plus (Pharma Privat), Avie (Kohl-eigene Kooperation mit ca. 200 Apotheken), Fördermitglied des BVDAK (Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen)
  • MTK-Pharma: A-Plus (Pharma Privat)

    Importquote - Historie

  • 1989: Einführung der Importquote § 129 SGB V - Regelung im Rahmenvertrag
  • 1996: Abschaffung der Importquote
  • 2002: Wiedereinführung der Importquote von 5,5 % - Regelung im Rahmenvertrag
  • 2003: Importquote von 7 % - Regelung im Rahmenvertrag
  • 2004: Importquote von 5 % - Regelung im Rahmenvertrag
  • 2004: Änderung der Preisabstandsklausel: Einführung der 15/15-Reimport, vorher: 10 % billiger
  • Quelle: Dr. Jörg G. Heinsohn, 2013 (Dissertation), S. 172: Erfolgskonstellationen im Apothekenmarkt: Empirische Analyse und Gestaltungsempfehlungen, Soltow : Springer Gabler

    Interessenverbände

    Lobbyorganisationen; Lobbyverbände;Lobbyvereinigungen Deutschland:

    VAD

  • VAD: Verband der Arzneimittel-Importeure Deutschlands e.V.
  • Im Holzhau 8, D-66663 Merzig. Adresse identisch mit Kohlpharma.
  • Homepage
  • Laut Gerichtsurteil maßgebliche Spitzenorganisation auf Bundesebene und damit Teilnehmer an Verhandlungen, etc.
  • Vertritt über 50 % des Branchenumsatzes
  • 7 Mitglieder:
    - Kohlpharma / MTK-Pharma (Schwesterunternehmen der Kohlpharma GmbH)
    - Emramed / MPA-Pharma (Muttergesellschaft von Emramed) (Haupteigner: Fielmann)
    - Axicorp Pharma (zu Axicorp gehört Axicorp Pharma B.V. und Remedix. Axicorp Pharma selber gehört Dermapharm seit 2012).
    - Haemato
    - ACA Müller ADAG
  • Ende 2011 Ausschluss von CC Pharma aus dem VAD bzw. durch Austritt dem Auscchluss zuvorgekommen. Grund: Vertrieb von Mogel-Importen: Laut Lauer-Taxe günstiger als das Original, nach Abzug der Rabatte aber teurer => KKassen Mehrausgaben und Apothekenretaxen
  • Funktionäre 2018:
    - Vorsitzender: Prof. Kohl (Kohlpharma/ MTK), ebenfalls Vorsitzender von Costeff
    - Stv. Vorsitzender: Dirk Oltersdorf: Emramed Geschäftsführender Gesellschafter/ MPA Pharma Geschäftsführender Gesellschafter (Haupteigner Emramed/ MPA: Fielmann)
    - Schatzmeister: Jörg Geller: Geschäftsführer Kohlpharma/ Stv. Vorstandsvorsitzender Kohl Medical/ Geschäftsführer MTK-Pharma
    - Schriftführer: Thilo Bauroth: Prokurist Kohlpharma, Vorstandsmitglied Kohl Medical
  • Mitglied im EAEPC (Europäischer Dachverband der Importeure)

    BAI

  • BAI: Bundesverband der Arzneimittelimporteure e.V., EurimPark 4, D-83416 Saaldorf-Surheim. Adresse auf dem Firmengelände von Eurimpharm.
  • Homepage BAI 2018: "Dabei berät der BAI u. a. Ausschüsse auf Bundesebene und ist in europäischen Audit-Systemen involviert."
  • Homepage
  • 3 Mitglieder:
    - Beragena
    - Eurimpharm
    - Pharma Gerke
  • 1983 gegründet
  • Funktionäre 2018:
    - Vorsitzender: Andreas Mohringer (Inhaber Eurimpharm)
  • Mitglied im EAEPC (Europäischer Dachverband der Importeure)

    Verhältnis VAD/ BAI

  • Apotheke adhoc, 20.09.10: "Ein Problem im Missverhältnis aus Durchschlagskraft und Nachhaltigkeit in der politischen Arbeit der Reimporteure könnte sein, dass die Branche hoffnungslos zerstritten ist. Gegenüber stehen sich Kohl und Eurim beziehungsweise auf Verbandsebene der [...] BAI [..] und [...] VAD [...]."

    Stiftung Familienunternehmen

  • Stiftung Familienunternehmen, Jahnstrasse 43, 70597 Stuttgart
  • Homepage
  • Mitglied des Kuratoriums u.a. Prof. Kohl (Kohl-Medical AG)
    Presseberichte:
  • "Reich, mächtig, im Zentrum der Hauptstadt – die Lobby der superreichen Firmenerben" (Compact.de, 02.08.16/ N.N.)
  • Wikipedia: Stiftung Familienunternehmen Europa:

    EAEPC

  • EAEPC: European Association of Euro-Pharmaceutical Companies - Europäischer Dachverband der Importeure: Europäische Verband der Euro-Pharmazeutischen Firmen (EAEPC)
  • Homepage
  • Mitglieder:
    - BAI
    - VAD
    - Verbände anderer europäischer Länder
  • 1998 gegründet
  • Funktionäre

    COSTEFF

  • COSTEFF: Verband zur Kosteneffizienz im Gesundheitswesen
  • COSTEFF e.V., Jägerstraße 41, 10117 Berlin
  • Brüsseler Sekretariat: COSTEFF e.V., Rue de Pascale 32, 1040 Brussels
  • Homepage
  • Mitglieder:
    - Kohlpharma / MTK-Pharma (Schwesterunternehmen von Kohlpharma) / Avie (Schwesterunternehmen der Kohlpharma GmbH)
    - Emramed / MPA-Pharma (Muttergesellschaft von Emramed) (Haupteigner: Fielmann)
    - Axicorp Pharma (zu Axicorp gehört Axicorp Pharma B.V. und Remedix. Axicorp Pharma selber gehört Dermapharm seit 2012).
    - VAD
  • 2009 gegründet
  • Funktionäre 2018:
    - wie VAD, statt Dirk Oltersdorf: Hans Joachim Oltersdorf
    - Vorsitzender: Prof. Kohl (Kohlpharma/ MTK), ebenfalls Vorsitzender des VAD
    - Stv. Vorsitzender: Hans Joachim Oltersdorf: Aufsichtsratmitglied Fielmann AG/ Emramed Geschäftsführender Gesellschafter/ MPA-Pharma Geschäftsführender Gesellschafter (Haupteigner Emramed/ MPA-Pharma: Fielmann)
    - Schatzmeister: Jörg Geller: Geschäftsführer Kohlpharma/ Stv. Vorstandsvorsitzender Kohl Medical/ Geschäftsführer MTK-Pharma
    - Schriftführer: Thilo Bauroth: Prokurist Kohlpharma, Vorstandsmitglied Kohl Medical
    Presseberichte:
  • Neuer Verband will Kosteneffizienz im Gesundheitswesen fördern (Ärzteblatt, 15.10.09/ ps)

    Zeitschriften der Importeure

  • Apothekenmarkt: Kundenmagazin von Kohlpharma
  • VAD Kompakt - Politikbrief der Arzneimittelimporteure: Publikation des VAD
  • Axi-News: Seit 02/12 Newsletter von Axicorp

    Zahlen

    Um wieviel billiger sind Re-/ Parallelimporte?

  • Nach VAD Angaben "durchschnittlich zehn Prozent billiger"

    Wie hoch ist der Reimportanteil in anderen Ländern?

  • 2015 Dänemark: 23 %
  • 2015 Norwegen: 10 %
  • 2015 Schweden: 10 %

    Arbeitsplätze

    Arbeitsplätze insgesamt im Parallelhandel in Deutschland:
  • 3.000 [VAD] [MPA-Broschüre, S. 7] [MPA Meilensteine 2015]
  • Nach Angabe des BAI dagegen 10.0000

    Maraktführer

  • 2014: "Europaweit ist Orifarm [Dänemark] mit einem Marktanteil von über 25 Prozent klar Marktführer der Importeure, gefolgt von Kohlpharma und Eurim-Pharma. Mit deutlichem Abstand folgen dann CC Pharma und AxiCorp." [Quelle]
  • 2014 Orifarm Dänemark: "auf der Einkaufsseite wie auf der Verkaufsseite in Europa Marktführer." [Quelle]
  • 2016: Orifarm-Umsatz-Rückgang in Deutschland um ca. 90 Mio €: 278 Mio € 2016 statt 365 Mio € 2014 [Quelle: North Data]

    Anzahl Re-/ Parallelimporteure

  • 57 Unternehmen mit Gro0handelszulassung [VAD]
  • Laut Canoma-Homepage: "mehr als 60 Arzneimittelimporteure" in Deutschland
  • Es existiert kein Re-/ Parallelimporteur-Register nur eine Register aller Großhändler [DIMDI]. Zudem existiert die gesamteuropäische EudraGMDP-Datenbank. Für Re-/ Parallelimporteure ist eine Großhandelszulassung nach § 52a AMG zwingende Voraussetzung gemäß § 4 (22) AMG und § 1 (17) EU-Richtlinie 2001/83/EG i.V.m. 2013/C 343/01.

    Mehr Parallel- oder Reimporte?

  • "Bei den auf Basis dieser Regelungen vertriebenen Arzneimittel handelt es sich zum weit überwiegenden Teil um Parallelimporte." [Baurath 2010, S. 715, Rnr 5]
  • "Die Branche beziffert den Anteil von Parallelimporten mit 90 Prozent. Die restlichen 10 Prozent der importierten Arzneimittel sind Re-Importe." [Homepage Medicopharm 2018]
  • "Es gibt zwei Arten von Import-Arzneimitteln: Parallelimport [...]. Sie machen den überwiegenden Großteil aus." [Quelle]

    EU-Umsatz

  • "Der gesamte Parallelimportmarkt von Medikamenten in der EU umfasst ein Umsatzvolumen von ca. 5,4 Mrd. Euro, wobei mehr als die Hälfte dieser Summe in Deutschland umgesetzt wird." [Quelle]

    Wieviele der angebotenen Importe sind quotenrelevant?

  • Herstellerabhängig. Axicorp 09/2018: "Über 50% unserer Produkte sind quotenrelevant." [Quelle]

    Import-Varianten

    Importe mit deutschem Umkarton und deutschem Beipackzettel

  • Reimporte: Erneute Zulassung in Deutschland erforderlich
  • Parallelimporte: Erneute Zulassung in Deutschland erforderlich
  • Parallelvertrieb-Importe (mit zentraler EU-Zulassung durch die EMA): Keine erneute Zulassung in Deutschland erforderlich, Registrierung bei der EMA und der deutschen Zulassungbehörde erforderlich
  • Das Original muss dabei nicht zwingend auf dem deutschen Markt sein, z.B. ist Lariam nur als Import auf dem deutschen Markt gelistet.
  • Nur aus EWR-Staaten: EU + NILS (Norwegen, Island, Lichtenstein, Schweiz)

    Importe ohne deutschen Umkarton und ohne deutschen Beipackzettel

    a) Einzelimporte nach § 73 (3) AMG:
  • Keine erneute Zulassung und keine Registrierung bei der EMA und der deutschen Zulassungsbehörde erforderlich.
  • Nur personenbezogen zulässig.
  • Nur unter bestimmten Bedingungen zulässig.
  • Aus EWR-Staaten und weltweit, falls Bedingungen zutreffen.
  • Übersicht Einzelimporteure nach § 73 (3) AMG (Sowedoo)
    b) Import bei ausgerufenem Versorgungsmangel nach § 79 (5) AMG:
  • Keine erneute Zulassung und keine Registrierung bei der EMA und der deutschen Zulassungsbehörde erforderlich
  • Bei ausgerufenem Versorgungsmangel nach § 79 (5) AMG durch das BMG mit erteilter Genehmigung durch die zuständige Landesaufsichtsbehörde kann auch nicht personenbezogen nach § 73 (1) AMG oder auf Vorrat/ Notfallbevorratung von Krankenhäusern/ Sprechstundenbedarf importiert werden. Ohne ausgerufenem Versorgungsmangel mit zusätzlicher behördlicher Genehmigung ist nur der personenbezogenen Einzelimport nach § 73 (3) AMG erlaubt.

    Substanz-Import

  • Import von Rezeptursubstanzen nach § 72 AMG (z.B. bestimmte Zyto-Wirkstoffe)

    Sind Original und Import identisch?

  • Importe müssen in der Zusammensetzung nicht identisch sein, andere Hilfsstoffe sind erlaubt. Damit können Reimporte z.B. andersfarbig sein (Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes).
  • Import und Original müssen im wesentlichen gleich sein, dürfen somit trotz variierender Hilfsstoffzusammensetzung keine therapeutisch relevanten Unterschiede aufweisen.
  • Von einer "wesentlichen Gleichheit" ist auszugehen, wenn die beiden Arzneimittel "zumindest nach der gleichen Formel und unter Verwendung des gleichen Wirkstoffs hergestellt worden sind und wenn sie die gleichen therapeutischen Wirkungen haben." (EuGH, Urteil vom 12.11.1996 - Rs. C-201/94 - "Smith & Nephew"; Urteil vom 16.12.1999 - Rs C-94/98 - "Rhone-Poulenc Rorer", juris.)
  • EuGH-Urteil vom 20.05.1976 und weitere Urteile: Danach "hat sich Zulassungsbehörde des Einfuhrlandes darauf zu beschränken, zu prüfen, ob das eingeführte Arzneimittel im Vergleich zu dem im Inland bereits zugelassenen Arzneimittel über therapeutisch relevante Abweichungen verfügt." [S. 10, Rechtliche Grundlagen des Parallelhandels in Europa/ Dr. Wolfgang A. Rehmann: 2009, in: 30 Jahre Parallelhandel mit Arzneimitteln/ VAD: 2009]

    Rechtliche Grundlagen

  • Der Arzneimittelimport beruht auf dem Freihandelsprinzip innerhalb der EU sowie Gerichtsentscheidungen zur Disziplinierung nationaler Zulassungsbehörden und dominanter Marktteilnehmer zur Durchsetzung des freien Warenverkehrs.
  • Gerichtlich bejaht wurde
    a) ein Vereinfachtes Zulassungsverfahren für Importe trotz strengerer nationaler Vorgaben
    b) das Umpacken trotz Patent- und Markenrechten (Umkennzeichnung unter Wahrung der Markenrechte)
    c) die verpflichtende Großhandelslistung der Importe in der Lauer-Taxe (der Marktzutritt darf nicht vom Großhändler verwehrt werden)
    d) die Zulässigkeit variierender Hilfsstoffzusammensetzung, sofern keine therapeutisch relevanten Unterschiede resulieren("wesentliche Gleichheit")
  • Importeure haben eine Reihe rechtlicher Vorgaben zu erfüllen, insbesondere besteht Großhandelserlaubnis-Pflicht.
  • BfArM 2018: Parallelimport von Arzneimitteln
  • Europäische Kommission - KOM(2003) 839 vom 30.12.2003: "Mitteilung der Kommission über Paralleleinfuhren von Arzneispezialitäten, deren Inverkehrbringen bereits genehmigt ist"

    Freier Warenverkehr innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten

  • Europäische Kommission - KOM(2003) 839 vom 30.12.2003, S. 3, 6, 14-15, 20 (Frage 6), 21 (Frage 2): "Mitteilung der Kommission über Paralleleinfuhren von Arzneispezialitäten, deren Inverkehrbringen bereits genehmigt ist"
  • § 28, 29, 30, 31 EG-Vertrag (EGV: Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft): Freier Warenverkehr
  • Artikel 34 AEUV (Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union): Verbot von Einführbeschränkungen
  • Art. 12 Grundgesetz: Berufsausübungsfreiheit
  • Art. 14 Grundgesetz: Eigentumsschutz

    Vereinfachtes Zulassungsverfahren trotz strengerer nationaler Vorgaben bejaht

  • Reimporte: Erneute vereinfachte Zulassung erforderlich (Zulassungbehörden)
  • Parallelimporte: Erneute vereinfachte Zulassung erforderlich (Zulassungbehörden)
  • Parallelvertrieb-Importe (mit zentraler EU-Zulassung durch die EMA): Keine erneute Zulassung erforderlich, Registrierung bei der EMA und der deutschen Zulassungbehörde erforderlich (BfArM, 01.07.16: Parallelvertrieb von in der EU zentral zugelassenenen Arzneimitteln)
    Rechtsgrundlagen:
  • Mitteilung der Kommission über die gemeinschaftlichen Zulassungsverfahren für Arzneimittel (98/C 229/03) (ABl. C 229 vom 16.Juli 1998, S. 4.)
  • Titel IV Artikel 57 (1) o) der Verordnung (EG) Nr. 726/2004
  • Europäische Kommission - KOM(2003) 839 vom 30.12.2003, S. 3, 7 - 10: "Mitteilung der Kommission über Paralleleinfuhren von Arzneispezialitäten, deren Inverkehrbringen bereits genehmigt ist"
  • EuGH-Urteil vom 20.05.1976 und weitere Urteile: Danach "hat sich Zulassungsbehörde des Einfuhrlandes darauf zu beschränken, zu prüfen, ob das eingeführte Arzneimittel im Vergleich zu dem im Inland bereits zugelassenen Arzneimittel über therapeutisch relevante Abweichungen verfügt." [S. 10, Rechtliche Grundlagen des Parallelhandels in Europa/ Dr. Wolfgang A. Rehmann: 2009, in: 30 Jahre Parallelhandel mit Arzneimitteln/ VAD: 2009]
  • "Sowohl beim [...] Parallel- als auch beim Reimport handelt es sich um in Deutschland für den jeweiligen Importeur zugelassene Arzneimittel" [Baurath 2010, S. 715, Rnr. 4]
  • "Parallelimport-Arzneimittel benötigen eine offizielle Vertriebszulassung. Diese abgekürzte Vertriebszulassung ist spezifisch für Parallelimportarzneimittel. Der Inhaber wird berechtigt, sich auf die Zulassung des Originalherstellers zu beziehen." [Homepage Inopha, 09/18]
    Parallelvertrieb:
  • Parallelvertrieb-Importe bedürfen KEINER nationalen Zulassung. Verkehrsfähig aufgrund des zentralen Zulassungsverfahrens der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur). Müssen ein Notifizierungsverfahren der EMA durchlaufen und der Parallelvertrieb ist beim BfArM anzuzeigen. [BfArM, 01.07.16: Parallelvertrieb von in der EU zentral zugelassenenen Arzneimitteln] [Baurath 2010, S. 715, Rnr. 4]
    Urteile [Quelle]:
  • EuGH-Urteil vom 20.05.1976, Rechtssache C-104/75 – "de Peijper"
  • EuGH-Urteil vom 12.11.1996, Rechtssache C-201/94 – "Smith & Nephew, Primecrown"
  • EuGH-Urteil vom 16.12.1999, Rechtssache C-94/98 – "Rhône-Poulenc Rorer, May & Baker"
  • EuGH-Urteil vom 10.09.2002, Rechtssache C-172/00 – "Ferring, Eurim-Pharm"
  • EuGH-Urteil vom 08.05.2003, Rechtssache C-113/01 – "Paranova"
  • EuGH-Urteil vom 01.04.2004, Rechtssache C-112/02 – "Kohlpharma"
  • Importierte Medizinprodukte müssen nicht erneut zugelassen werden (Apotheke adhoc, 29.11.16: Medizinprodukte: EuGH stärkt Reimporteure/ Patrick Hollstein)
  • Importierte Pflanzenschutzmittel müssern erneut zugelassen werden (OLG Köln/ 22.05.11: Nach Umfüllung eines reimportierten – in Deutschland bereits zugelassenen – Pflanzenschutzmittels, ist dieses erneut zuzulassen)

    Umpacken trotz Patent- und Markenrechten bejaht

  • Europäische Kommission - KOM(2003) 839 vom 30.12.2003, S. 3, 7 - 10: "Mitteilung der Kommission über Paralleleinfuhren von Arzneispezialitäten, deren Inverkehrbringen bereits genehmigt ist"
  • Europäische Kommission - KOM(2003) 839 vom 30.12.2003: "Mitteilung der Kommission über Paralleleinfuhren von Arzneispezialitäten, deren Inverkehrbringen bereits genehmigt ist"
  • EuGH-Urteil vom 11.07.1996, EuGH-Urteil vom 26.04.2007 und weitere nationale Urteile: Regelt die Art und Weise des Umpackens, das Packungsdesign und die Bezeichnung des Arzneimittels [S. 10-12, Rechtliche Grundlagen des Parallelhandels in Europa/ Dr. Wolfgang A. Rehmann: 2009, in: 30 Jahre Parallelhandel mit Arzneimitteln/ VAD: 2009]
  • EuGH-Urteil vom 19. September 2002 - C-433/00: Keine Bündelpackung, wenn für Arzneimittel zwei zentrale Genehmigungen für verschiedene Größen erteilt wurden
  • BfArM: "Das BfArM ist nicht zuständig für die Prüfung und Beurteilung markenrechtlicher Fragen."

    Umpacken von Securpharm-Ware

  • LG Hamburg (2019)/ OLG Köln: Umetikettierung statt neuer Umverpackung, geöffnete Siegel überkleben, sofern der Originator dies vorschreibt.

    Umpacken - Bündelpackungen erlaubt

  • BGH: Reimporteure dürfen bündeln (Apotheke adhoc, 09.04.18/ N.N.)

    Umpacken - Beigelegte Aufkleber erlaubt

  • OVG Nordrhein-Westfalen: Beigefügte deutschsprachige Aufkleber zum Selbstaufbringen durch den Patienten erlaubt (Apotheke adhoc, 13.12.13/ N.N.)

    Verpflichtende Großhandelslistung bejaht

  • BGH-Urteil vom 21.02.1995: Der Großhandel wird verpflichtet, Importe ins Sortiment aufzunehmen (Listung in der Lauer Taxe): "Die Importeure von Arzneimitteln sind mit den Herstellern von Arzneimitteln gleichartig. Die Arzneimittelgroßhändler sind daher grundsätzlich verpflichtet, im Rahmen des § 129 SGB V reimportierte oder parallelimportierte Arzneimittel von den Arzneimittelimporteuren abzunehmen."
  • EuGH-Urteil vom 16.09.2008 (Rechtssachen C-468/06 bis C-478/06): Hersteller dürfen Großhändler nicht boykottieren, die Importe führen.
  • [S. 12-14, Rechtliche Grundlagen des Parallelhandels in Europa/ Dr. Wolfgang A. Rehmann: 2009, in: 30 Jahre Parallelhandel mit Arzneimitteln/ VAD: 2009]

    Einschränkung der Arznei-Parallelimporte aus neuen EU-Beitrittsländern

  • Gilt nicht für Zypern und Malta
  • 30.04.04: Bekanntmachung über die Bestimmungen des besonderen Mechanismus nach Nummer 2 des Anhangs IV der Beitrittsakte des EU-Beitrittsvertrages vom 16.4.2003 betreffend den Parallelimport von Human- und Tierarzneimitteln aus der Republik Estland, Lettland, Littauen, Polen, Slowenien, Ungarn, der Slowakischen Republik oder der Tschechischen Republik in die Bundesrepublik Deutschland
  • 2007: Erweiterung der Bekanntmachung vom 30.04.04 um die Bekanntmachung über den Beitritt der Republik Bulgarien und Rumänien zur Europäischen Union.
  • Auswirkungen: Bardehle Pagenberg 2014: Parallelimport und Außenseitervertrieb

    Italienische Sperrliste

  • Parallelimporte: Weitere Arzneimittel auf "Sperrliste" (Apotheke adhoc, 18.02.19/ N.N.): "PEI und BfArM empfehlen daher die Abklärung der Legalität der gesamten Lieferkette für die genannten Arzneimittel, sofern diese auf dem deutschen Markt gehandelt oder vertrieben wurden oder vertrieben werden sollen."
    Cave: Bei Nachfragen von Apotheken an Hersteller evt. Abmahnrisiko
  • Arzneimittelfälschungen: BMG verteidigt Reimporte (Apotheke ahdoc, 18.08.14/ N.N.): "Müller hatte 39 Parallel- und Reimporteure um eine Bestätigung gebeten, dass sämtliche Chargen aller von ihnen in Verkehr gebrachten Arzneimittel nicht aus illegalen Bezugsquellen stammen. 23 Bestätigungen liegen ihm inzwischen vor. Ein Importeur reagierte allerdings mit einer Abmahnung: Müller wird rechtswidriges und geschäftsschädigendes Verhalten vorgeworfen."
  • Arzneimittel (Stand 02/2019):
    - Afinitor (Everolimus)
    - Alecensa (Alectinib)
    - Atripla (Efavirenz/Emtricitabin/Tenofovir)
    - Avastin (Bevacizumab)
    - Bavencio (Avelumab)
    - Caelyx (Doxorubicin)
    - Citovirax (Ganciclovir)
    - Cotellic (Cobimetinib)
    - Ecalta (Anidulafungin)
    - Erbitux (Cetuximab)
    - Erivedge (Vismodegib)
    - Esbriet (Pirfenidon)
    - Eviplera (Tenofovir/Emtricitabin/Rilpivirin)
    - Exjade (Deferasirox)
    - Faslodex (Fulvestrant)
    - Fuzeon (Enfuvirtid)
    - Gazyvaro (Obinutuzumab)
    - Gilenya (Fingolimod)
    - Hemlibra (Emicizumab)
    - Herceptin (Trastuzumab)
    - Invirase (Saquinavir)
    - Iressa (Gefitinib)
    - Kadcyla (Trastuzumab Emtansin)
    - MabThera (Rituximab)
    - Nplate (Romiplostim 250mg)
    - Ocrevus (Ocrelizumab)
    - Perjeta (Pertuzumab)
    - Prezista (Darunavir)
    - Rebif (Interferon beta-1a)
    - RoActemra (Tocilizumab)
    - Stelara (Ustekinumab)
    - Sutent (Sunitinib)
    - Tarceva (Erlotinib)
    - Tasigna (Nilotinib)
    - Tecentriq (Atezolizumab)
    - Truvada (Emtricitabin/Tenofovir)
    - Tysabri (Natalizumab)
    - Velcade (Bortezomib)
    - Viramune (Nevirapin)
    - Viread (Tenofovir)
    - Votrient (Pazopanib)
    - Zelboraf (Vemurafenib)

    Nationale Bekanntmachungen

  • 23.02.95: Bekanntmachung über den Nachweis der Qualitätsprüfung bei parallel importierten Arzneimitteln
  • 06.11.95: Bekanntmachung über die Zulassung von parallelimportierten Arzneimitteln im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens
  • 17.04.96: Bekanntmachung über die Zulassung von parallelimportierten Arzneimitteln (Bezugnahme auf § 105 AMG)
  • 31.10.96: Bekanntmachung über die Zulassung von Arzneimitteln durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
  • 22.07.02: Bekanntmachung zur Verwaltungspraxis bei zugelassenen parallelimportierten Arzneimitteln
  • 13.07.18: Bekanntmachung über die Zustimmungspflicht bei der Anzeige eines Importarzneimittels aus einem neuen Importland im Parallelimport gemäß § 29 AMG

    Rechtliche Erfordernisse

  • Herstellungserlaubnis (§ 13 AMG)
  • Großhandelserlaubnis (§§ 4 (22), 52a AMG, § 1 (17) EU-Richtlinie 2001/83/EG i.V.m. 2013/C 343/01)
  • Sachkundige Person (§ 14 AMG)
  • Inverkehrbringen erst nach Chargenfreigabe durch Sachkundige Person
  • Stufenplanbeauftragter (§ 63a AMG)
  • Informationsbeauftragter (§ 74a AMG)
  • Deutscher Umkarton
  • Bstimmte Angaben auf Umkarton vorgeschrieben
  • Deutscher Beipackzettel
  • Erneute Zulassung/ Registrierung

    Zuständige Zulassungbehörden

  • Human-Arzneimittel: BfArM: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Sera und Impfstoffe: PEI: Paul-Ehrlich Institut
  • Tierarzneimitteln (außer Sera und Impfstoffen): BVL: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

    Zuständige Aufsichtsbehörden

  • Zuständige Gesundheitsbehörde der Bundesländer siehe z.B. im Impressum der Webseiten

    Umkonfektionierer (Umpacker)

    Umkonfektionierer ohne Großhandelserlaubnis

  • ADL Pharma, 71263 Weil der Stadt/ Baden-Württemberg
  • MSK Pharmalogistic GmbH, 64646 Heppenheim/ Hessen
  • Unitax-Pharmalogistik GmbH, 12529 Schönefeld/ Brandenburg
  • Grafinova/ Dänemark: Faltschachtelhersteller/ Beipackzettelhersteller

    Umkonfektionierer mit Großhandelserlaubnis

  • Lohnfertigung im Bereich der Konfektionierung re-/ parallelimportierter Arzneimittel wird von einigen Re-/ Parallelimporteuren angeboten
  • Emramed

    Exporteure

    Export von deutschen Arzneimitteln ins Ausland bieten u.a.:
  • Deutschland wird mehr und mehr zum Exportland für Parallelhändler (DAZ online, 18.01.19/ Kirsten Sucker-Sket)
  • CC Pharma Export
  • FD Pharma
  • Pharma Gerke Export GmbH

    Zwischenhändler mit Großhandelserlaubnis

    Arzneimittel-Mittler mit Großhandelserlaubnis nach § 52c AMG:
  • Import und Weiterverkauf an andere Importeure:
  • Rheingold (Insolvenz 2018)

    Arzneimittel-Vermittler ohne Großhandelserlaubnis ("Broker")

    Arzneimittel-Vermittler ohne Großhandelserlaubnis nach § 52c AMG:
  • Übersicht der Arzneimittel-Vermittler (DIMDI) (beachte Art der Tätigkeit)
  • Definition: Was ist ein Pre-Wholesaler? (GDP-Navigator, 08.08.16/ N.N.)
  • Definition: Vom Hersteller zum Patienten (DAZ, 13.11.14/ Helga Blasius)

    Einzelimporteure nach § 73 (3) AMG

  • "Echte Importe": Einzelimporteure nach § 73 (3) AMG mit Großhandelserlaubnis nach § 52a AMG
  • Übersicht Einzelimporteure nach § 73 (3) AMG (Sowedoo)