Impfstoffe: Taxierung [Stand: 23.05.22]

Corona-Impfstoffe taxieren

  • Corona-Impfstoffe

    Musterrezept

    Mit Impfbesteck:

    Bundesamt fĂĽr Soziale Sicherung (BAS)

     Patientendaten

    KK-Nr
    103609999
    VersNr
    optional
    Status
    optional
     
    BSNR
    Pflicht*
    LANR
    Pflicht*
    Datum
    Pflicht

    Verordnung + "plus erforderliches Zubehör"
    Abgabe(=Druck)datum*   
     8 
       
     9 

    optional optional
    022,31
    Comirnaty 30
    17377588
    Comirnaty 10
    17895975
    Spikevax
    17377602
    Nuvaxovid
    17899252
    Janssen
    17377648
    Vaxzevria
    17377625
    22,31/ Vial
  • Kostenträger: Bundesamt fĂĽr Soziale Sicherung (BAS)
  • KK-Nr.: 103609999
  • BSNR-Privatärzte: 222222200
  • LANR-Privatärzte: 222222200
  • Druckdatum: Lieferung in die Arztpraxis, nicht das Rezeptdatum/ Datum der GH-Lieferung (§ 8 CoronaImpfV und § 9 CoronaImpfV)

    Dosen/ Vial

  • Comirnaty 30 = 6
  • Comirnaty 10 Kinder = 10
  • Janssen = 10
  • Nuvaxovid = 10
  • Spikevax-Grundimmunisierung = 10
  • Spikevax-Booster = 20 (da 1/2 Dosis)
    Bei Spikevax-Verordnung wird davon ausgegangen, dass Spikevax als Booster verwendet wird (1/2 Dosis). Verordnung von 20 Dosen = 1 Vial
  • Vaxzevria = 10

    Preise mit Impfbesteck

  • Preise/ Vial fĂĽr die Belieferung (Apo + GH + Impfbesteck + MwSt) (gilt nicht fĂĽr Betriebsärzte):

    Mit Impfbesteck:
    ab 22.11.21:22.31 €(= 7.58 + 7.45 + 3.72 = 18.75 + MwSt)  (§ 8 + § 9 ImpfV)
    16.11. - 21.11.21:19.55 €(= 7.58 + 7.45 + 1.40 = 16.43 + MwSt)
    Spikevax-Booster
    16.11. - 21.11.21:
    21.22 €(= 7.58 + 7.45 + 2.80 = 17.83 + MwSt)
    Bei Spikevax-Verordnung wird davon ausgegangen, dass Spikevax als Booster verwendet wird (1/2 Dosis). Verordnung von 20 Dosen = 1 Vial
    19.07. - 15.11.21:19.85 €(= 7.58 + 7.45 + 1.65 = 16.68 + MwSt)
    12.07. - 18.07.21:21.22 €(= 7.58 + 8.60 + 1.65 = 17.83 + MwSt)
    01.07. - 11.07.21:20.03 €(= 6.58 + 8.60 + 1.65 = 16.83 + MwSt)
  • - Entscheidend ist das Datum der Lieferung in die Arztpraxis, nicht das Rezeptdatum/ Datum der GH-Lieferung (§ 8 CoronaImpfV und § 9 CoronaImpfV)

    Preise ohne Impfbesteck

  • Preise/ Vial fĂĽr die Belieferung (Apo + GH + MwSt) (gilt nicht fĂĽr Betriebsärzte):

    Ohne Impfbesteck:
    ab 19.07.21:17.89 €(= 7.58 + 7.45 = 15.03 + MwSt)
    12.07 - 18.07.21:19.25 €(= 7.58 + 8.60 = 16.18 + MwSt)
    01.07 - 11.07.21:18.06 €(= 6.58 + 8.60 = 15.18 + MwSt)
  • - Entscheidend ist das Datum der Lieferung in die Arztpraxis, nicht das Rezeptdatum/ Datum der GH-Lieferung (§ 8 CoronaImpfV und § 9 CoronaImpfV)

    Rechtsgrundlagen/ Handlungshilfen


    ABDA: Leitfaden fĂĽr die Apotheke: Handlungsempfehlung fĂĽr die Abrechnung von COVID-19 Impfstoffen:
  • Version 03.01.22
    Corona-Impfverordnung:
  • § 8 CoronaImpfV: Impfbesteck: 3,72 € + MwSt
  • § 8 CoronaImpfV: GH-VergĂĽtung: 7,45 € + MwSt
  • § 9 CoronaImpfV: Apo-VergĂĽtung: 7,58 € + MwSt

    Fachartikel

  • 27.12.21: RĂĽckwirkende Ă„nderung: Darauf mĂĽssen Apotheken bei der COVID-19-Impfstoffabrechnung achten (DAZ online, Christina MĂĽller, Apothekerin)
  • 17.12.21: RĂĽckwirkend: Mehr Geld fĂĽr Testzentren und GroĂźhandel (Apotheke adhoc, N.N.)
  • 17.11.21: Stichtag 16. November: Geänderte VergĂĽtung beim Impfzubehör (Apotheke adhoc, Alexandra Negt)
  • 08.11.21: Spikevax: Vorsicht bei der Umrechnung von Dosen in Vials (DAZ online, Christina MĂĽller, Apothekerin)
  • 21.04.21: Rezepte können bedruckt werden: So erfolgt die Abrechnung der COVID-19-Impfstoffe (DAZ online, Christina MĂĽller, Apothekerin) enthält auch Formvorgaben
  • 22.04.21: So rechnen die Apotheken die Covid-19-Impfstoffe ab (PZ online, Ev Tebroke)
  • 15.04.21: Corona-Impfstoffe: So rechnen Apotheken ab (Apotheke adhoc, N.N.)

    Grippe-Impfstoffe taxieren/ Retaxrisiken

  • Grippe-Impfstoffe

    Saison 2022/2023: Ab 60 J. nicht nur Eflueda erstattungsfähig

  • 23.05.22: Ab 01.04.23: Schutzimpfungs-Richtlinie geändert: Bei Nichtlieferbarkeit von Efluelda: alternative Grippeimpfstoffe fĂĽr Senioren (DAZ online, Celine Bichay, Apothekerin)
  • 24.02.22: Sonderregeln fĂĽr Grippe-Impfstoffe gelten weiter (PZ online, Charlotte Kurz)

    Max. Verordnungsmenge/ Abrechnung von Sprechstundenbedarf

  • 05.11.21: Grippeimpfstoffe: Prokas fasst Zeilen zusammen (Apotheke adhoc, N.N.)
  • 11.10.21: Apotheker zahlen bei Efluelda drauf (DAZ online, Julia Borsch, Apothekerin)
  • 07.10.20: Auseinzeln, Maximalmengen & Co.: Abrechnung von Grippeimpfstoffen (Apottheke adhoc, Alexandra Negt)
  • 01.10.20: Sprechstundenbedarf: Abrechnung von Grippeimpfstoffen – so geht’s (DAZ online, Celine MĂĽller, Apothekerin)
  • 24.09.20: Alle Jahre wieder: Abrechnung des Grippeimpfstoffs (Apotheke heute, Anja Hapka, Apothekerin)
  • 11.09.20: Grippeimpfstoffe: Maximal 210 Impfdosen pro Rezept (PTA in Love, Nadine)

    Entweder Fertigarzneimittel oder Wirkstoff + Wirkstärke

  • Keine produktneutralen Verordnungen (z.B. "1 OP Grippe-Impfstoff aktuelle Saison"). Laut Gerichtsurteil besteht ansonsten ein VerstoĂź gegen § 2 (1) 4. AMVV: »Die Verschreibung muss enthalten: Bezeichnung des Fertigarzneimittels oder des Wirkstoffes einschlieĂźlich der Stärke«
  • Eine genaue Angabe von Wirkstoff + Wirkstärke ist bei Impfstoffen kaum praktikabel, da häufig sehr lange Angaben erforderlich sind
    ∟ Die Angabe Drei- bzw. Vierfachimpfstoff ist keine Wirkstärke

    Heilungsmöglichkeiten

  • Laut RahmenV 2019 können unklare Verordnungen nach ArztrĂĽcksprache geheilt werden (mit Ausnahme der Verordnungsmenge) (§ 7 (2) Satz 1 i.V.m. § 6 (2) c) RahmenV 2019), sofern die Landesverträge nichts gegenteiliges vorschreiben (Vorrang der Landesverträge).
  • CAVE: Die Landeslieferverträge verlangen z.T. weiterhin Arztunterschrift/ Datum bei Ă„nderung der Bezeichnung, Menge, Darreichungsform und Stärke.